21.06.13 13:19 Uhr
 185
 

Modernisiertes Familienbild der evangelischen Kirche sorgt für Unmut bei Katholiken

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat für sich ein neues Familienbild entworfen. Demnach steht die traditionellen Ehe nicht mehr im Vordergrund, sondern auch andere Lebensformen, zum Beispiel Homosexualität, sollen unterstützt werden.

Im EKD-Papier ist unter anderem folgendes zu lesen: "Angesichts des tiefgreifenden sozialen und kulturellen Wandels ist auch die Kirche aufgefordert, Familie neu zu denken und die neue Vielfalt von privaten Lebensformen unvoreingenommen anzuerkennen und zu unterstützen."

Die katholische Kirche steht diesen Aussagen sehr skeptisch gegenüber und warnt vor einer Gleichmacherei. Alois Glück, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), sagte, dass es nicht richtig sein kann, Ehe und Familie mit anderen Lebensformen auf eine Ebene zu stellen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Familie, Kirche, Katholik, Unmut
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?