21.06.13 13:16 Uhr
 2.219
 

USA: Statt die Polizeiwelt zu revolutionieren - Carbon Motors ist pleite

Carbon Motors aus den USA wollte mit dem E7 die Welt der Polizeifahrzeuge revolutionieren. Bei ihm handelte es sich um den Prototyp eines super modernen Polizeifahrzeugs.

Doch jetzt ist Carbon Motors pleite. Das verwundert, da angeblich bereits mehr als 10.000 Bestellungen für das futuristische Fahrzeug vorlagen.

Einem Schuldenberg von 21,7 Millionen Dollar stehen nach der Pleite genau Vermögenswerten in Höhe von 18.976 Dollar gegenüber.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Prototyp, Polizeiwagen, Carbon
Quelle: auto.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 13:58 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts

Aktuell ist fraglich, ob es diese Bestellungen überhaupt jemals gab.


Das Einbringen einer Verschwörungstheorie ist hier, wie üblich, der Sache nicht dienlich.
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:45 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts

Ja, das war bzw. ist eine tolle Idee. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass das Konzept weiter verfolgt wird bzw. viele Features davon übernommen werden.
Kommentar ansehen
22.06.2013 10:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Graf.Crackula

Das war lediglich ein Vertrag darüber, dass BMW bis zu 240.000 Motoren liefern wird - und kein fester Liefervertrag.

Geliefert hat BMW wohl eine Hand voll Motoren und gehört deshalb mit Ford zu den Hauptgläubigern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?