21.06.13 12:17 Uhr
 2.700
 

Flug TWA 800: Flugzeug soll 1996 von Rakete getroffen worden sein - 230 Tote

Bei dem Flug TWA 800 sind am 17. Juli 1996 230 Menschen ums Leben gekommen. Ehemalige Ermittler bezweifeln nun die offizielle Version von dem Absturz.

Ehemalige Ermittler haben neue Beweise gesammelt und fordern nun eine neue Untersuchung von dem Fall. Sie berufen sich dabei unter anderem auf mehr als 200 Augenzeugen-Berichte.

"Der Jet wurde von einer Rakete abgeschossen", so ehemalige Ermittler der "Air Line Pilots Association", die zuvor als Ursache eine defekte Isolierung ausgemacht hatte, die den zentralen Flügeltank zur Explosion gebracht haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Flugzeug, Flug, Rakete
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 13:10 Uhr von BruceLee72
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
3 x "ehemalige Ermittler"

sorry
Note 6
Kommentar ansehen
21.06.2013 14:12 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat Bild....

....Jetzt behauptet ein Ex-Ermittler: „DER JET WURDE VON EINER RAKETE ABGESCHOSSEN!“...

...Die Fachleute berufen sich dabei auf mehr als 200 Augenzeugen-Berichte. Alle hatten einen Feuerschweif beobachtet, der sich direkt auf die Maschine zubewegte...

Zitat Wikkipdia...

...Nach dem Unglück ...Spekulationen über....zahlreiche Augenzeugen...vorher...zufliegen und treffen gesehen zu haben.....Abschluss der Beweisaufnahme im Februar 1997...zwei Thesen....beide vom FBI als nicht stichhaltig bewertet....zum einen der Abschuss durch eine Rakete, zum anderen eine Bombenexplosion....

Der ganze Eintrag.

http://de.wikipedia.org/...

Damals wurde die Raketengeschichte schon zu den Akten gelegt. Neue Beweise? Radarbilder? Die gab es damals noch nicht? Oder fanden man damals die Auswertung dieser Radarbilder nicht wichtig, obwohl da bereits die Theorie mit dem Raketenabschuß im Raum stand?
Kommentar ansehen
21.06.2013 15:41 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem was ich sehe, sind die 200 Augenzeugen. Bei einer Handvoll könnte man das vielleicht ignorieren und als Luftspiegelung abhacken, aber 200 Menschen haben gleichzeitig eine Fata Morgana gesehen? Schwer vorstellbar.
Kommentar ansehen
22.06.2013 15:10 Uhr von Umbrella1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise hinterlässt die Explosion einer Flugabwehrrakete zumindest minimale Metallsplitter am Flugzeug. Solange die sowas nicht finden glaube ich nicht an eine Rakete egal was die "Zeugen" sagen.
Kommentar ansehen
22.06.2013 19:15 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es könnten eventuell demnächst 200 sehr mysteriöse Todesfälle geben!(Scherz!)

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]