21.06.13 11:56 Uhr
 128
 

Bielefeld: Wegen Überflutung musste Autofahrerin mit Schlauchboot gerettet werden

In Bielefeld hatten am gestrigen Donnerstag starke Regenfälle dafür gesorgt, dass vier Unterführungen, die sich unter dem Ostwestfalendamm befinden, mit Wasser voll liefen.

Sieben PKW waren zu diesem Zeitpunkt in diesen Unterführungen gefangen. Eine Autofahrerin begab sich auf das Dach ihres Autos und wurde von der Feuerwehr mit einem Schlauchboot aus ihrer misslichen Lage befreit.

Eine der Unterführungen war auch am heutigen Freitagmorgen für den Verkehr noch nicht freigegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Rettung, Bielefeld, Überflutung, Schlauchboot
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 12:17 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: „Das gibt’s doch gar nicht“
Kommentar ansehen
21.06.2013 15:42 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Bielefeld? Halte ich auch für ein Gerücht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?