21.06.13 11:45 Uhr
 177
 

USA: "Sesamstraße" thematisiert Gefängnisaufenthalt von Eltern

Wie erklärt man einem Kind, dass ein Elternteil im Gefängnis sitzt, weil er oder sie etwas Falsches getan hat? Diesem schwierigen Thema widmet sich nun in den USA die Kinderserie "Sesamstraße".

Anhand der neuen Puppe Alex wird dieses schwierige Thema kindgerecht aufbereitet und die Figur sagt: "Manchmal möchte ich einfach in ein Kissen schlagen und schreien, so laut ich kann." Eine menschliche Freundin tröstet ihn und erklärt die Situation.

In Amerika sind rund 2,7 Millionen Kinder von dem Problem betroffen. Die "Sesamstraßen"-Macher wollen diesen ein wenig Hilfe und Unterstützung mit der Figur Alex bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Gefängnis, Eltern, Sesamstraße
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
Sänger Nick Cave wird Geldgeber einer Anti-Suizid-App für Ureinwohner
Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?