21.06.13 11:21 Uhr
 280
 

Berlin: Türkische Kritik an Bundeskanzlerin - Türkischer Botschafter einberufen

Die Äußerungen des EU-Ministers der Türkei, Egemen Bagis, über die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel haben ein politisches Nachspiel. Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland Guido Westerwelle ließ den türkischen Botschafter in Berlin einbestellen zu einem Gespräch.

Das Gespräch soll am heutigen Freitag um 13:30 Uhr stattfinden. Westerwelle wird aufgrund einer Auslandsreise nicht persönlich an dem Gespräch mit Hüseyin Avni Karslioglu teilnehmen können. Angela Merkel hatte die Vorgehensweise der türkischen Polizei kritisiert.

Daraufhin sagte der türkische EU-Minister: "Wenn Frau Merkel sich die Angelegenheit anschauen wird, wird sie sehen, dass diejenigen, die sich in die Angelegenheiten der Türkei einmischen, kein vielverheißendes Ende nehmen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Türkei, Kritik, Botschafter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 18:16 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das zeigt uns, dass die Türkei in einer ganz anderen Welt lebt und dort auch bleiben soll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?