21.06.13 11:07 Uhr
 290
 

USA: "Homo-Heiler"-Organisation "Exodus International" gibt auf

Seit 37 Jahren gibt es die Organisation "Exodus International". Man hatte sich zum Ziel gesetzt, schwule Christen zu "heilen". Jetzt wurde bekannt, dass der Leiter der Gruppe aufhört und dass man sich öffentlich bei den Schwulen entschuldigt.

Man würde zutiefst bereuen, dass man viele Menschen verletzt und ihnen Schmerzen bereitet habe. Man würde sich dafür entschuldigen, dass man Leute über Jahre ein Schamgefühl eingeredet habe, weil sie ihre Veranlagung nicht ablegten. Man würde sich für die Stigmatisierungen entschuldigen, heißt es.

Alan Chambers, Präsident der Organisation, ist verheiratet und hat Kinder, gab sich allerdings immer als "geheilten" Homosexuellen aus. Jetzt gibt er öffentlich zu, dass er nach wie vor homosexuelle Präferenzen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, International, Homosexualität, Organisation, Heiler
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 21:46 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wunder :) ......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?