21.06.13 10:15 Uhr
 1.906
 

Thailand: Lebensmüder 77-jähriger Tourist erstickt sich mit Tüte auf der Toilette

Ein 77-jähriger südafrikanischer Staatsbürger, der aus einem deutschsprachigen Gebiet in Afrika stammt, hat sich mit einer Plastiktüte auf einer Krankenhaustoilette das Leben genommen.

Passanten hatten zuvor beobachtet, wie der 77-Jährige sich am Strand die Pulsadern an beiden Händen aufgeschnitten hatte. Daraufhin wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde er zu seiner eigenen Sicherheit ans Bett gefesselt.

Einige Zeit später wurde der Mann wieder von den Fesseln befreit, weil die Ärzte keine Gefahr mehr sahen. Das war ein Fehler. Der Mann suchte dann eine Toilette auf und erstickte sich mit einer Tüte. Eine Mitarbeiterin der Klinik fand den Mann. Alle Versuche den Mann wiederzubeleben scheiterten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Tourist, Toilette, Tüte
Quelle: www.wochenblitz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 11:11 Uhr von FiesoDuck
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn jemand wirklich Siuzid begehen will gibt es kaum Möglichkieten denjenigen davor zu schützen. Zur Not die eigene Zunge abbeissen oder verschlucken.
Brrrr, alleine der Gedanke daran..
Kommentar ansehen
21.06.2013 11:12 Uhr von esKimuH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der wollte wirklich nicht mehr...
Kommentar ansehen
21.06.2013 11:39 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Alle Versuche den Mann wiederzubeleben scheiterten..."
Bei sowas kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Das kann man doch bestenfalls nur noch als sadistisch bezeichnen.
Kommentar ansehen
21.06.2013 11:44 Uhr von Atheistos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte wenigstens den letzten Willen achten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?