21.06.13 08:27 Uhr
 476
 

Äußerungen von US-Zentralbankchef Ben Bernanke lässt Dow Jones in den Keller rauschen

Eine Äußerungen von US-Zentralbankchef Ben Bernanke hat jetzt für viel negativen Wirbel an der New Yorker Wall Street gesorgt.

Ben Bernanke kündigte an, dass es mit der ultralockeren Geldpolitik bald ein Ende haben wird. Daraufhin rauschte der Dow Jones in den Keller und verlor gleich zwei Prozentpunkte.

Das ist der größte Verlust an einem Tag, den der Dow Jones seit dem November 2012 eingefahren hat. Auch die Aktienmärkte in Europa reagierten auf die Äußerung des US-Zentralbankchef mit Verlusten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Wall Street, Dow Jones, Äußerung, Ben Bernanke
Quelle: nachrichten.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 09:55 Uhr von machi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, wie Kinder denen man den Zucker wegnimmt, der Dow beruhigt sich schon wieder.
Kommentar ansehen
21.06.2013 11:38 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nullnews. In den Keller rutschen heißt sicher nicht, 2 Prozentpunkte verlieren...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?