20.06.13 21:55 Uhr
 341
 

Handschrift von Dantes "Göttliche Komödie" ab sofort online einzusehen

Ab sofort kann jeder online die digitalisierte Handschrift von Dantes "Göttliche Komödie" einsehen. Das Werk des ita­lie­ni­schen Dich­ters Dan­te Ali­ghie­ri ist die 1.000. Hand­schrift der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek der Goe­the-Uni­ver­si­tät Frank­furt am Main, welche di­gi­ta­li­siert wurde.

Die Bibliothek hat den ehrgeizigen Plan, seine insgesamt 2.800 Exemplare umfassende Handschriften-Sammlung zu digitalisieren und online zu stellen. Dantes "Göttliche Komödie" wurde im 14. Jahrhundert in Oberitalien verfasst. Aktuell sind noch gut 600 Exemplare erhalten.

Nachdem sämtliche Handschriften digitalisiert worden sind, plant die Universitätsbibliothek auch alle Druckwerke des 15. Jahrhunderts zu scannen und zugänglich zu machen. Diese Sammlung umfasst gut 2.700 Werke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Komödie, Original, Handschrift, Dante Alighieri
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 07:48 Uhr von atrocity
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unter "Orginal-Handschrift" verstehe ich das Skript das der Dichter als erstes verfasst hat, mit Korrekturen etc. Eine Reinschrift mit Verzierungen ist eher eine art Erstausgabe.
Kommentar ansehen
21.06.2013 13:44 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@atrocity es handelt sich nicht um eine "Original-Handschrift" sondern um: eine Handschrift von Dantes "Göttliche Komödie", dies besagt zwar das diese Komödie von Dante verfasst wurde, jedoch nicht das sie in seiner eigene Handschrift geschrieben ist, dann wäre es die Erstausgabe. Da aber betont wird das es nur noch 600 Exemplare dieses Buches gibt durfte es sich bei jeder dieser Ausgaben um eine "Original" Handschriften handeln, fragt sich nur von welchen mönchlichen Schreiberlingen :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?