20.06.13 19:02 Uhr
 405
 

Irak: Terroristen sprengen sich vor und in Moschee in die Luft

In Bagdad (Irak) starben am letzten Dienstag mindestens 24 Personen bei einem Doppelattentat. Von anderen Seiten ist zu hören, dass mehr als 30 Personen starben. Die Rettungskräfte vor Ort berichten, dass mehr als 50 Menschen Verletzungen davon trugen.

Die Anschläge waren anscheinend aufeinander abgestimmt, so die Behörden. Ein Attentäter sprengte sich vor einer schiitischen Moschee in die Luft. Kurz darauf zündete eine zweiter Selbstmordattentäter eine Bombe in der Moschee.

Die Moschee liegt neben einem Universitätsgebäude. Aus dem Grund sind viele Studenten unter den Opfern zu betrauern. Das Doppelattentat fand kurz nach dem Mittagsgebet statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Irak, Luft, Moschee
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 19:18 Uhr von syndikatM
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
alleine im mai sind im irak über 1.000 leute durch islamistische schwachköpfe ermordet worden.
Kommentar ansehen
20.06.2013 19:29 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die glauben immer noch, dass sie nach einem Selbstmordanschlag in den Himmel kommen.
Im Gegenteil, sie brennen in der Hölle!!!
Wie doof kann man sein und solch einem Glauben folgen?
Ein Glaube der von einem fordert sich zu selbst zu vernichten.
Das ist so hirnrissig, wenn alle dem Glauben folgen würden wären keine Muslime mehr auf der Welt.

Es geht um den Glauben, denn sie sagen, wir tun es für Allah und das ist ja denen ihr Gott oder nicht?

Der Bildungsstand dieser Leute muss ziemlich niedrig sein, sie glauben alles was man ihnen erzählt und lassen sich für solch eine Sache hinreisen die ihnen ihr eigenes Leben kostet.
Kommentar ansehen
21.06.2013 08:28 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
20.06.2013 20:50 Uhr von troja-pferd
"wenn man jetzt gemein wäre , würde man behaupten
da haben sich ein paar bekiffte Neonazis einen Spaß gemacht."

Du meinst es wohl eher witzig, aber die Nazis fanden die Ideologien des Islam für ihre Zwecke tatsächlich nützlich. Und vielleicht bist Du mit der Bemerkung näher dran an der Wahrheit, als Du denkst...

http://www.netz-gegen-nazis.de/...
http://www.welt.de/...

Siehe auch "Islamfaschismus": http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?