20.06.13 17:26 Uhr
 2.244
 

Kalifornien: Ehemann bettelt auf der Straße um eine Niere für seine Frau

Mit einem umgehangenen Schild bettelt Larry Swilling (78) mitten auf der Hauptstraße von Anderson um eine Niere für seine Frau Jimmie Sue Swilling (76).

Die Suche nach einer Spenderniere gestaltet sich schwierig, da seine Frau die Blutgruppe Null positiv hat.

Durch den mittlerweile hohen Bekanntheitsgrad seiner Aktion erhofft sich der Mann letztlich, dass doch noch ein Spenderorgan für seine Frau gefunden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ehefrau, Ehemann, Kalifornien, Niere, Organspende
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 17:58 Uhr von perMagna
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Suche nach einer Spenderniere gestaltet sich schwierig, da seine Frau die Blutgruppe Null positiv hat."

Naja geht, ist glaube ich auf Platz 1 der Häufigkeit in Amerika.
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:26 Uhr von montolui
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna: Die Blutgruppe ist hauptsächlich mitentscheidend für die Auswahl bei der Organtransplantation, aber es gibt noch einige andere Faktoren (z.B. Gewebemerkmale) die berücksichtigt werden müssen.
Die News sollte aber keine medizinische Aussage haben, sondern nur darauf hinweisen, was ein liebender Ehemann für seine Frau tut.
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:33 Uhr von montolui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna: habe hier noch einen interessanten Bericht für dich gefunden über die besonderen Schwierigkeiten der Blutgruppe Null bei Nierenspenden gefunden...
http://www.nieren-transplantation.com/...

lohnt sich reinzuschauen
ist kurz und verständlich
Kommentar ansehen
20.06.2013 22:56 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@zrrk
Das heisst das jeder jüngere automatisch einer aelteren Person vorgezogen werden sollte?
Kommentar ansehen
21.06.2013 00:03 Uhr von Rupur
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Nicht automatisch, aber das Alter sollte auch ein Kriterium sein.

Nehmen wir an zwei Personen sollen eine Leber bekommen, eine passende steht zur Verfügung.
Person A ist 78 Jahre alt
Person B ist 20 Jahre alt
Ansonsten haben beide absolut identische Eigenschaften und Lebensumstände, wem gibst du die Leber?
Kommentar ansehen
21.06.2013 01:45 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rupur: Genau für sowas gibt es doch Ethik-Kommissionen bei Organspenden, die auch genau diese Fragen mit einbeziehen. Ähnlich wie bei Versicherungen spielt da auch das Alter eine Rolle.
Kommentar ansehen
21.06.2013 09:17 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spenderniere für eine 76-Jährige?
Wollen die ewig leben?
Kommentar ansehen
21.06.2013 09:21 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@montolui

Die seltenste Blutgruppe der Welt ist AB Rhesusfaktor negativ. Sie beträgt weltweit sowie deutschlandweit 1% der Bevölkerung.1
Die meisten Menschen weltweit haben die Blutgruppe 0 mit dem Rhesusfaktor positiv, das entspricht 36% sowie deutschlandweit mit 35% der Bevölkerung.2
Die Blutgruppe A mit dem Rhesusfaktor positiv ist in der Bevölkerung weltweit mit 28% und deutschlandweit mit 37% vertreten.3
Die Blutgruppe B mit dem Rhesusfaktor positiv gibt es weltweit 21% und deutschlandweit nur 9%.4
Die Blutgruppe AB mit dem Rhesusfaktor positiv ist weltweit mit 5% und deutschlandweit 4% vertreten.5
Auch einen geringen Wert hat die Blutgruppe 0 mit dem Rhesusfaktor negativ. Dies entspricht 4% der Weltbevölkerung und 6% deutschlandweit.6
Die Blutgruppe A mit dem Rhesusfaktor negativ ist mit 3% weltweit vertreten und deutschlandweit mit 2%.7
Noch die Blutgruppe B mit dem Rhesusfaktor negativ ist eine seltene, weltweit mit 1% und deutschlandweit mit 2% vertreten.
Kommentar ansehen
21.06.2013 13:33 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rupur
Ab welchem Altersunterschied ist es denn so einfach? Was ist mit 50 und 60?

Sollten wir dann auch mit einbeziehen wie Wertvoll die Person für die Gesellschaft ist? Jemand der mehr erwirtschaftet und Steuern zahlt ist wichtiger als ein armer Schlucker?

Wenn man anfängt zu Werten und nicht nach der Dringlichkeit geht in der jemand das Organ braucht, kann es ziemlich hässlich werden.
Kommentar ansehen
21.06.2013 18:27 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: ich empfehle dir auch folgenden Link:
http://www.nieren-transplantation.com/...

Kernaussage darin:
Patienten mit Blutgruppe 0 warten länger auf
eine Spenderniere als Patienten mit anderen
Blutgruppen und
Die Wahrscheinlichkeit für Transplantations-
kandidaten mit Blutgruppe 0, den Zeitpunkt
der Transplantation nicht zu erreichen, ist
höher als bei anderen Blutgruppen
Kommentar ansehen
21.06.2013 19:17 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@montolui

Wenn du schon so einen Link angibst, solltest du dir auch genau durchlesen was dort steht, es gibt nämlich für 0 Empfänger nicht genug 0 Spender weil von denen zu wenig sterben sonder weil die AB Empfänger vorgezogen werden:

1. Patienten mit Blutgruppe A, B oder AB
haben eine höhere Chance auf eine
Lebendspende-Transplantation
-> weniger Patienten dieser Blutgruppen
konkurrieren um postmortal gespendete
Organe
-> kürzere Wartezeit
2. Postmortale 0-Nieren werden z.T. Nicht-0-
Empfängern transplantiert („Fullhouse“)
-> werden den 0-Empfängern vorenthalten
-> längere Wartezeit der 0-Empfänger

In Amerika dürfte die Problematik ähnlich aussehen wie in Deutschland bzw Europa, also kann es nicht alleine daran liegen das es zu wenig Spender gibt oder die Blutgruppe zu selten ist, zudem sollte man nicht vergessen das die Kosten einer Nierentransplantation in USA nicht bezahlbar sind wenn man sich keine Krankenversicherung leisten kann, von daher hat der Mann allen Grund auf diesem wege eine Niere oder Geld für seine Frau zu sammeln.
Kommentar ansehen
21.06.2013 23:09 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: ...eigentlich hatte ich ja ein recht einfaches Dokument zur Verfügung gestellt. Ich machs nochmal grob kurz für dich:

A und B Empfänger können Null Spender haben
Null Empfänger können nur Null Spender haben

siehe diese Tabelle, damit es auch Nicht-Mediziner verstehen:
http://www.bag.admin.ch/...
Kommentar ansehen
22.06.2013 00:04 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@montolui

Habe ich irgendetwas anderes behauptet, wenn du lesen kannst wirst du feststellen das ich das auch nirgendwo geschrieben habe, aber du scheinst nicht zu begreifen das für die Blutgruppe 0 eigentlich ausreichend Spender vorhanden sind, deren Nieren aber nur begrentzt an Blutgruppe 0 Empfänger Transplantiert werden, sondern mehr an die anderen Blutgruppen und genau das steht auch in deinem Link und das ist die Gesamtproblematik für Blutgruppe 0 Empfänger.
Kommentar ansehen
22.06.2013 03:09 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: Ja, in deinem ersten Kommentar zur News hast durch exaktes kopieren der Seite
http://www.helpster.de/...

sagen wollen, das die Suche einer Spenderniere sich NICHT schwierig gestaltet, da Blutgruppe Null am häufigsten vorkommt. Oder warum war das dein Kommentar?

Wenn bei einem gemeinsamen Essen, Einer den Salat mitbringt und der Andere das Grillfleisch, dann soll auch jeder nur seine mitgebrachte Speise essen, ohne dem Anderen was abzugeben, oder wie?

Objektiv kann man aber feststellen, dass dein letzter Kommentar von deinem Ersten divergiert und du somit lernfähig, aber leider nicht kritikfähig bist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?