20.06.13 15:17 Uhr
 580
 

"Curiosity" sei Dank: Marspanorama mit 1,3 Milliarden Pixeln

Dank des Marsrovers "Curiosity" kann man jetzt den roten Planeten ganz einfach und vor allem detailliert vom Sofa aus erkunden.

Denn der schoss mit seiner Mastcam 900 Aufnahmen mit Blick auf den Aeolis Mons.

Dann wurde das Ganze zu einem riesigen Panoramabild mit knapp 1,3 Milliarden Pixeln zusammengefügt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Mars, Panorama, Curiosity, Marsrover
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 15:49 Uhr von oralke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1,3 Milliarden Pixeln Steine und Sand.
Kommentar ansehen
20.06.2013 16:35 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

Ist nicht der gesamte Mars -> ausserirdisch?

irdisch = Alles was sich auf unserem Planeten Erde befindet
ausserirdisch = Alles was ausserhalb unseres Planeten ist

genauso wie

überirdisch und unterirdisch ... oder hast du jemals was unterirdisches über der Erdoberfläche gefunden?

Erst Kopf einschalten, dann schreiben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?