20.06.13 15:01 Uhr
 13.648
 

Alles auf "Megaupload" gelöscht: Kim "Dotcom" Schmitz entsetzt über "Datenmassaker"

Der Internetdienst "Megaupload" von Kim "Dotcom" Schmitz wurde offline gesetzt und weil nun nicht für den Server bezahlt wurde, löschte der Provider alle Daten.

"Dotcom" ist nun wütend und spricht von einem "Datenmassaker" der Firma: "Es tut mir so leid, dass Daten von Megaupload-Nutzern in Europa jetzt für immer verloren sind. Ich bin den Tränen nahe".

Die Firma LeaseWeb sieht sich im Recht, schließlich könne man die Daten nicht für alle Zeiten kostenlos aufheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Megaupload, Löschung, Kim Schmitz, Kim Dotcom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 15:26 Uhr von Kanga
 
+12 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:43 Uhr von xDP02
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:54 Uhr von SN_Spitfire
 
+15 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 17:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 17:36 Uhr von Winneh
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
ThomasHambrecht
Informiere dich lieber erstmal richtig bevor du Halbwahrheiten von dir gibst.

Als MU etabliert wurde, gab es noch keinerlei Dienste in dem Umfang, der wurde genauso von Firmen in anspruch genommen - das nun Fileportale das ganze ausgenutzt haben war nur ein netter Bonus.

Später hat sich MU in einer Grauzone bewegt, indem sie nur die Links zu den reporteten Files gelöscht haben - die Files selbst jedoch nicht.
Wodraus u.A. eben der ganze Rummel mit entstanden ist.
Kommentar ansehen
20.06.2013 17:58 Uhr von owned1390
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:17 Uhr von DerEuhasser
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:20 Uhr von DerEuhasser
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:38 Uhr von DerEuhasser
 
+2 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:39 Uhr von DerEuhasser
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:47 Uhr von xDP02
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@ DerEuhasser

Eigentlich wäre mir es lieber dich Vollidiot zu nennen, Google und Ebay als ehrliche Firmen zu nennen .. rofl

Ebay macht übrigends auch Geld mit der/durch Arbeit anderer, Google spioniert wo es nur geht.
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:48 Uhr von FrlAlyss
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
wie klein muss man selbst sein, wenn man hier in dieser news und unter diesen umständen, das übergewicht von dem kerl, als beleidigung mit einbauen muss?!
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:03 Uhr von HerbtheNerd2
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
wie die nerds hier immer für dem kriminellen kimble cheeren.

aber wehe sie entwickeln mal selber n programm und es wär auf megaupload kostenlos verfügbar, dann wären sie die ersten die anwalt einschalten.
Kommentar ansehen
20.06.2013 21:46 Uhr von dashandwerk
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
In der News steht das die Serverkosten nicht bezahlt wurden. Darum der Provider die Daten gelöscht hat.
Stimmt das nicht?

Ich meine wenn Kim für die Speicherung der Daten vom User Geld verlangt aber er dann nicht den Provider bezahlt.
Wer soll dann Schuld haben?
Kommentar ansehen
20.06.2013 22:18 Uhr von Winneh
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Dashandwerk
Die Server wurden dank des FBI offline genommen, somit gab es keine möglichkeit Backups zu erstellen.
Alle seine Konten wurden eingefroren -> keine Möglichkeit weiter zu bezahlen (selbst mit dem Geld der Kunden nicht, denn das ging ja auf die gesperrten Konten).
Toller Witz.
Kommentar ansehen
20.06.2013 22:24 Uhr von dashandwerk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh

Danke für die Auskunft.

Sieht nach der Auskunft doch anders aus mit dem Grund.
Kommentar ansehen
21.06.2013 07:47 Uhr von BeatDaddy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
oooohch, ein Runde Bedauern bitte...
Kommentar ansehen
21.06.2013 07:53 Uhr von alter.mann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
er ist den tränen nahe.

na klaaar..

*pff*
Kommentar ansehen
21.06.2013 07:57 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Na da hab ich ja mal voll ins Schwarze getroffen. ;)

Megaupload war ein Speicherdienstleister und hat Filesharing ermöglich. Filesharing im Sinne von Files sharen, worunter man im Prinzip erstmal nichts illegales vermuten kann/darf, wie auch immer.

Durch sein Vergütungsprogramm (je mehr Downloads man hat, umso mehr Vorteile erhielt man) hat er jedoch das illegale Filesharing befeuert und die Anwender dazu ermutigt.

Durch das sehr mangelhafte Reagieren auf Löschanfragen von Rechteinhabern wurde quasi eine Möglichkeit für User geschaffen, hier illegale Daten im großen Stil zu verteilen.

Aufgrund seinem bisherigen Werdegang und den Verurteilungen plus den damals veröffentlichten Mailverkehr, kann ich zumindest Hr. Schmitz definitiv nicht als Unschuldslämmchen dastehen lassen.
Er hatte und hat immer noch Dreck am Stecken und das zurecht!

Wer sowas nicht versteht, der hat den Blick aufs Wesentliche verloren. Hier gehts nicht darum, dass er ein reiner "Webspaceprovider" war, sondern um das Gesamtpaket im wahrsten Sinne des Wortes...
Kommentar ansehen
21.06.2013 08:04 Uhr von BeatDaddy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Steffi78, es wird gewettert, weil er ein Verbrecher ist und dazu noch nicht einmal so elegant wie Al Capone oder Robin hodd. Er ist einfach nur ein x-beliebiger Abzocker, nichts weiter. Kein Held, kein Robin Hood, nichts dergleichen...
Kommentar ansehen
21.06.2013 09:21 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ach wie herrlich hier doch wieder viele den Kim verteufeln, aber garantiert auch von seinem Dienst in irgendeiner Form (und sei es nur damals das Laden eines Filmes) profitiert haben.

Er hat doch wohl eher genau das gemacht was ihr Banken immer vorwerft: auch Banken wissen das über Konten viel schwarzes/illegales Geld läuft, aber sind sie deswegen dafür verantwortlich?
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:08 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Nur weil angeblich viele davon profitiert hätten, macht es die Situation nicht unbedingt besser.

Illegal ist nunmal illegal und wird es auch immer bleiben.
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:32 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire - diesen Satz von Dir möchte ich aber dann auch hören wenn es in einer News mal wieder um Blitzer geht und viele wieder schreien "Abzockeeeeeeeeeeeeeeee".

Aber zurück zu Kim: er hat wohl nichts illegales getan - sonst würd er sitzenj.
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:45 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Bei megaupload wurde doch eh zu 99,9 % illegaler Dreck gehostet. Und wer dort irgendwas legales gehostet hat ist selbst schuld, wenn diese Daten nun weg sind..
Kommentar ansehen
21.06.2013 18:06 Uhr von damagic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sympathie hin oder her, da das verfahren noch läuft kommt das löschen der daten dem vernichten von beweismitteln gleich.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?