20.06.13 14:10 Uhr
 14.542
 

Bosnien: Torhüter wird während Spiel in Kopf geschossen und spielt einfach weiter

Dusko Krtalica steht bei einer bosnischen Hobby-Fußballmannschaft im Tor und hat dort Außergewöhnliches geleistet.

Den 51-Jährigen traf während des Spiels eine Pistolenkugel in den Kopf und trotz eines stechenden Schmerzes - den er auf einen Aufprall mit dem Pfosten davor zurückführte - spielte er einfach weiter.

Nach dem Spiel wurde er sofort ins Krankenhaus gebracht, wo man das neun Millimeter große Kaliber in seinem Kopf fand. Bei dem Schützen handelt es sich übrigens um einen Hochzeitsgast, der Freudenschüsse abgab und nun verhaftet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spiel, Kopf, Torhüter, Pistole, Kugel, Bosnien
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 14:13 Uhr von blade31
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
hat der Hochzeitsgast(Welche Hochzeit?) Freudenschüsse auf die Fußballspieler abgegeben oder kam die Kugel wieder runter?

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 14:26 Uhr von PeterLustig2009
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
@blade
So wie das Röntgenbild aussieht kam sie wohl wieder runter.
Keinerlei Beschleunigung mehr sondern reine Fallgeschwindigkeit und von daher nur ganz leicht eingedrungen
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:12 Uhr von Azureon
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Mal wieder täuscht der Titel was ganz anderes vor als wirklich passiert ist.

Richtig wäre gewesen: Verirrte Kugel traf Torhüter beim Fußball spielen. Er spielte jedoch weiter.
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:29 Uhr von Gernot_Geyl
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

Da das Ganze sich in Bosnien abgespielt hatte, könnte man auch davon ausgehen, dass es vielleicht auch ein Bosnier war...
Kommentar ansehen
20.06.2013 16:22 Uhr von dommen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Freudenschüsse..." gibt es diese Unsitte immer noch?
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:03 Uhr von raptil75
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gernot_Geyl

Es gibt in Bosnien (fühlen sich aufgrund der Religion zu dem Staat zugehörig):
Bosnier (moslemisch)
Bosnische Serben (orthodox)
Bosnische Kroaten (katholisch)

Da diese 3 Glaubensrichtungen gibt, hat der Krieg in Bosnien besonders schwer gewütet.

@nochmalblabla

Zu behaupten das wären Serben, woher hast du das?
Kommentar ansehen
20.06.2013 19:13 Uhr von Winkle
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hmmm, ich weiß nicht, warum so viele ein Plus gegeben haben, aber eine so kleine Kugel dringt im freien Fall ganz sicher nicht in die Haut ein...

das ist so eine Urban Legend, wie die Cent-Münze, die man vom Empire-State-Building fallen läßt...
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:00 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist sehr schlecht geschrieben, man wird total in die Irre geleitet.
Erst habe ich noch voller Unverständnis gedacht, dass die ihn sofort ins KH hätten bringen müssen, nachdem er angeschissen wurde... aber tatsächlich wurde er gar nicht angeschossen, sondern hat nur eine "runterfallende" Kugel zufällig abbekommen.
Das ist etwas total anderes als ein Kopfschuss, obwohl es trotzdem eine lebensgefährliche Verletzung war, wenn ich die Quelle richtig deute.
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist zB. in Texas verboten worden, nachdem Menschen von herunter fallenden Kugeln "erschossen" wurden! Da wurde auch immer wie wild in die Luft geballert! JiiiiiiHaaaaa!
Kommentar ansehen
20.06.2013 21:52 Uhr von Gernot_Geyl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raptil75

Du bist schon lustig; nimmst Dir meinen Kommentar zum Anlass, mir zu erklären welche Nationalitäten sich Bosnien teilen, um der selben Person, an die mein Kommentar gerichtet war, genau das selbe zu sagen wie ich :)
Sogesehen könnte ich Deinen eigenen Kommentar kopieren und als Kommentar zu Deinem Kommentar abgeben.
Aber wir wollen schließlich nicht in eine Schleife geraten..

p.s. ich komme aus dem benachbarten Kroatien und weiß wer wo vorkommt...

[ nachträglich editiert von Gernot_Geyl ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 22:57 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Laut der Quelle ist das Röntgenfoto lediglich ein "Symbolbild"
Kommentar ansehen
20.06.2013 23:10 Uhr von krypton83
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"[...] wo man das neun Millimeter große Kaliber in seinem Kopf fand".

Das heißt Projektil.
Kommentar ansehen
20.06.2013 23:49 Uhr von Pumba1986
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Winkle
..

Vonwegen dringt nicht ein... ein 10g Angelblei, das ich einfach mal mit ner Fletsche senkrecht hochschieße (etwa 100-150m) dringt beim Aufprall in recht harten trockenen Lehmboden fast 10cm tief ein....
Als "Halbstarker" oft genug beim Angeln gemacht...

Glaub mal n Projektil das um ein vielfaches höher fliegt, vermutlich eine ähnliche masse besitzt, dringt GANZ sicher in die Haut ein.. ich behaupte im ungünstigsten Fall durchschlägt sie die Schädeldecke!
Ich bin mir auch bewusst das bei ner bestimmten Geschwindigkeit galube irgendwo um 270KMh schluss ist mit Fallbeschleunigung, aber diese wird von dem Blei in der Fletsche nicht erreicht, da Fallhöhe zu gering.
Kommentar ansehen
21.06.2013 08:13 Uhr von Brullmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallominator:

"...nachdem er angeschissen wurde..."

Da bekommt der arme Kerl eine Kugel in den Kopf und wird dann auch noch mit Fäkalien beworfen. Pfuii.

;-)

[ nachträglich editiert von Brullmann ]
Kommentar ansehen
21.06.2013 08:56 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Brullmann
Drauf geschi**en. ;P
Kommentar ansehen
21.06.2013 09:27 Uhr von Hygrom72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das haben die Mythbusters mal getestet:

http://mythbustersresults.com/...

Zitat: "Bullets fired into the air maintain their lethal capability when they eventually fall back down.

In the case of a bullet fired at a precisely vertical angle (something extremely difficult for a human being to duplicate), the bullet would tumble, lose its spin, and fall at a much slower speed due to terminal velocity and is therefore rendered less than lethal on impact. However, if a bullet is fired upward at a non-vertical angle (a far more probable possibility), it will maintain its spin and will reach a high enough speed to be lethal on impact. ... To date, this is the only myth to receive all three ratings at the same time.

busted / plausible / confirmed"

Kommt also drauf an, wie das Projektil in die Luftgefeuert wurde, und wie windig es ist.
Es ist also je nach Umständen durchaus möglich, dass sowas tödlich endet..
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:43 Uhr von Dienst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ein guter Torwart, der jeden Schuß hält. Aber hat man das nicht mitgekriegt, daß auf den geschossen wurde? Eigentlich hätte bei so etwas das Spiel sofort abgebrochen werden müssen! Aber die haben ja nicht einmal den Torwart ausgewechselt.
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:50 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hygrom72:

So isses! ;-)

Und mit ein Grund, warum bei der Jagd lieber mit Schrot geschossen wird. Kein Drall und geringe Masse der einzelnen Schrotkugeln.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?