20.06.13 13:40 Uhr
 176
 

Schönheits-OP nach einer Geburt: Mediziner raten mindestens ein Jahr zu warten

Frauen, die nach einer Schwangerschaft eine körperformende Schönheits-OP durchführen lassen wollen, rät die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) dazu, mindestens ein Jahr lang zu warten. Der Körper brauche diese Zeit, um sich zu regenerieren.

Gerade bei Bauchdeckenstraffung oder einer Fettabsaugung könne man das endgültige Ergebnis nicht exakt vorhersagen. Die Mediziner erklärten weiterhin, dass gerade diese Operationen erst durchgeführt werden, wenn die Kinderplanung abgeschlossen ist.

Eine Operation vor der Schwangerschaft hingegen sei meist unbedenklich. So behindere eine Brustvergrößerung nicht die Fähigkeit zu stillen. Allerdings rät die DGÄPC den Frauen dazu, die behandelnden Gynäkologen im Vorfeld einer Schwangerschaft über die Schönheits-OPs zu informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geburt, Schwangerschaft, Schönheitsoperation
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 13:51 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Kohle machen die alles. Sonst wird man als Mediziner nicht Schönheitschirug.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?