20.06.13 11:10 Uhr
 2.996
 

ADAC - Trotz einer Milliarde Euro an Mitgliedsbeiträgen werden die Beiträge erhöht

Der ADAC erfreut sich wachsender Beliebtheit, was sich in den Einnahmen und den Mitgliederzahlen niederschlägt.

2012 war das erfolgreichste Jahr des ADAC mit über einer Milliarde Euro an Einnahmen und über 18 Millionen Mitgliedern.

Trotz dieser positiven Zahlen und weiteren Zuwächsen, will der ADAC seinen Beitrag um vier Euro erhöhen. Dies würde einer Erhöhung von zehn Prozent entsprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Auto
Schlagworte: ADAC, Mitglied, Beitrag
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 11:10 Uhr von Nightvision
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin da nicht mehr Mitglied , nachdem die mich einmal in Bayern haben stehen lassen, bin ich da ausgetreten.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:25 Uhr von sumpfdotter
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Ich möchte gerne mal wissen, wieviel Kohle die mit ihrem monatlichen Schmierblatt machen, das kostenlos an alle Mitgliederhaushalte verteilt wird. 99% Werbung für jeden Scheiß, von zigtausend Seiten Kreuzfahrten bis hin zu "Testberichten", bei denen ich immer mehr die Unabhängigkeit anzweifele, da mit Sicherheit die "Testsieger" auch hier gutes Geld für ne Kaufempfehlung ablassen!
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:39 Uhr von RainerKoeln
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
188 Millionen Mitglieder?
Really?
Macht laut Adam Riese bei 40€ Beitrag 7,5 Mrd. € Umsatz.

Vielleicht sind es aber auch nur 18,6 Mio. Mitglieder, wie in der Quelle angegeben.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:41 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Habe das Schmierblatt umgehend abbestellt, gerade weil hier regelmäßig die Testergebnisse höchst fraglich sind.
Es geben sich quasi immer Meredes, BMW, Audi und VW die Klinke in die Hand.

Dass der ADAC aber eh ein Lobbyverein der automobilbranche ist, sollte jedem klar sein.

Ja, sie helfen dir durchaus bei einer Autopanne und das soweit ganz gut, aber alles andere drumherum ist echt bescheiden.

Und das mit 188 Mio Mitgliedern ist ein Schreibfehler. Sollte glaube ich 18,8 Mio sein. ;)

Edit: RainerKoeln war schneller ;)

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:42 Uhr von Lucianus
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die haben seit 2004 einen gleichbleibenden, meiner Ansicht nach geringen Jahresbeitrag für die Leistung die sie im Notfall erbringen. Ich kann Nightvision´s Erfahrung nicht bestätigen. (Das würde mich allerdings auch ziemlich anpissen) sondern im Gegenteil ich bin sehr zufrieden.
Und eine Erhöhung von sagenhaften 0,33 cent pro Monat finde ich, wie gesagt ok.
Was die Zeitschrift angeht, bestellt sie doch einfach ab.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:43 Uhr von tutnix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das heft ist völlig uninteressant, was interessiert sind die versicherungsleistungen des adac. die pannenhilfe etc. gibt es nunmal nicht für umsonst.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:44 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Nightvision

Was hast du denen nur getan? Uns haben die aus Bayer mit Wohnmobil nach Hause in den Norden gebracht.
Kommentar ansehen
20.06.2013 12:29 Uhr von Really.Me
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ich verstehe immer noch nicht welchen Vorteil man bei ADAC hat, im vergleich zu ner normalen Versicherung...aber jedem das seine.
Kommentar ansehen
20.06.2013 12:43 Uhr von esKimuH
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Minderjährige usw. zahlen ja keine Beiträge
Kommentar ansehen
20.06.2013 14:24 Uhr von ms1889
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
es ist wie bei allem: wird etwas zu groß und mächtig, mißbraucht man die abhängigen.
Kommentar ansehen
20.06.2013 14:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na Toll, muss ich ja jetzt 4x im Jahr mehr zu Burger King gehen... ;)
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:00 Uhr von mat123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ja der politisch korrekte ADAC.
Wenn wir die Pannenhilfe mal ausklammern, arbeitet der ADAC nicht für, sondern gegen den Autofahrer.
Kommentar ansehen
20.06.2013 15:10 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire:

-- "Habe das Schmierblatt umgehend abbestellt, gerade weil hier regelmäßig die Testergebnisse höchst fraglich sind."

Laut einer Reportage (ZDF?), die die Qualität der Automobilclubs getestet hatte, sind die Testergebnisse wohl sehr realistisch im Vergleich zu Auto-Bild, AMS & Co.

Auch in der Leistung war der ADAC der beste Club. Ich bin da schon seit ewig Mitglied, und die haben mit immer schnell geholfen (bin lange Zeit Oldtimer gefahren, da kommt eine Panne dann doch öfter vor ;-). Ich kann jedenfalls bisher nicht klagen.

Allerdings nerven deren Versicherungsaktivitäten und die auch in meinen Augen absolut gruselige ADAC-Motorwelt... 8-/
Kommentar ansehen
20.06.2013 19:26 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also bitte !!! was ist an 55 Euro im Jahr zuviel, wisst ihr wie hoch vielleicht die Ausgaben sind. Die gelben Engel die dann bei euch aufkreuzen und euch den Arsch retten (mir schon 2 mal) müssen auch bezahlt werden.

Ihr kauft Bimmeltöne für euer Handy sauft euch das Hirn weg (und jetzt sagt nicht ihr habt was davon das pisst ihr eh wieder aus oder anderswo kommts raus) oder kauft sonst irgendein scheiss der im Jahr mehr als 55 € kostet und da regt ihr euch wegen 4 € auf. Dann kauft ne Schachtel Zigaretten weniger !!!
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:14 Uhr von Really.Me
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Shagg1407 Da ich immer noch nicht verstehe was der ADAC mehr macht als meine Versicherung: wie haben sie dir "den Arsch gerettet"?

Ich hatte letztes Jahr einen Unfall, Versicherung angerufen, die haben einen Abschlepper kommen lassen, bei dem auf dem Hof stand dann ein Mietwagen welchen ich eine Woche nutzen konnte - ist doch alles im Schutzbrief mit drin!?!?
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:28 Uhr von Djerun
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me
der schutzbrief gilt meist nur für das versicherte auto
adac für alle kfz die man fährt
und den schutzbrief bezahlst du auch
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:50 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war da noch nie Mitglied.

Wenn man bei VW einen Kundendienst machen lässt, hat man sowieso Mobilitätsgarantie und ruft bei Volkswagen an.
Kommentar ansehen
20.06.2013 20:52 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hmm also ich finde mein Full Service Vertrag beim Daimler für 100 Euro im Monat rechnet sich da besser :-) Nicht nur das die mich abschleppen, egal wo, ich bekomme auch immer einen Leihwagen. Für die Reparatur muss ich dann auch keinen Cent zahlen.
Kommentar ansehen
20.06.2013 21:42 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ 20.06.2013 11:44 Uhr von Dracultepes , gar nichts hab ich gemacht. ich hatte ein problem mit der elektronik und mir ist immer die sicherung für die scheibenwischer durchgebrannt. als ich die kollegen gerufen habe , weil es gegossen hat wie aus kübeldn , und ich die nacht nicht auf dem seitenstreifen der autobahn verbringen wollte, da kam keine sau. am ende vom lied , da habe ich die strecke zum nächsten prkplatz fast 30 kilometer bei offenem fenster und kopf raus zurückgelegt. ich war danach bedient und habe gekündigt.
Kommentar ansehen
21.06.2013 09:33 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viele scheinen nicht begriffen zu haben wofür der ADAC überhaupt da ist.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:12 Uhr von haggybear
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die 4 EUR mehr im Monat zahle ich gerne. Bin seit 20 Jahren Mitglied und der ADAC hat mich, wenn ich ihn brauchte, nie hängen lassen. Bin mehr als zufrieden.

An die ganzen Kameraden die meinen es darf nichts kosten: Ihr könnt euch ja im Notfall dann einen Pannenhelfer aus dem Internet laden.
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:34 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightvision:

-- "als ich die kollegen gerufen habe , [...] autobahn [...] da kam keine sau."

Wenn das stimmt, wäre das allerdings echt der Hammer! Autobahnpannen haben absoluten Vorrang, der ADAC ruft dabei m.W. auch sofort die AB-Polizei hinzu.

Als ich mir letztes Jahr ein auf der Autobahn liegendes Teil in den Reifen gefahren hatte (zum Glück bei nur rund 30 km/h dank Stau), kam nach meinem Anruf innerhalb von wenigen Minuten die Polizei (zum Absperren und Teil suchen), und kurz danach auch der ADAC angerauscht. Die ADAC-Mitarbeiterin am Telefon bestätigte mir, daß AB-Pannen absolute Priorität haben.

Da der ADAC aber regional geführt wird, kann das für Bayern natürlich anders aussehen.
Kommentar ansehen
21.06.2013 10:45 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NightVision - mir fehlen noch einige Angaben zu Deiner Schilderung: wie lange hast Du gewartet, wie lange haben die am Telefon gesagt, bist Du der meinung das Dir als erstes geholfen werden muss usw. usw.

Denn Du schreibst selber es hätte gegossen wie aus Kübeln. Wenn jetzt mehrere wie Du ein Problem hatten und den ADAC gerufen haben, dann gibt es nunmal Wartezeiten, jenachdem wieviele ADAC Partner in dem Streckenabschnitt tätig sind.

Ich hab auch schon 3 Stunden bei Schneefall warten müssen. Na und? Mir wurde aber geholfen, ich konnte auf deren Kosten übernachten, hab ein Leihauto bekommen. Was sind da 3 Stunden für die Sicherheit?
Kommentar ansehen
22.06.2013 11:14 Uhr von vogtlaender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi,

Ich bin schon seit 7 Jahren beim ADAC habe noch nie Probleme gehabt.
Habe sie schon 5 mal gebraucht.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?