20.06.13 09:37 Uhr
 836
 

Neuseeland: Deutscher Tourist isst während der Fahrt Spaghetti - Zwei Opfer

In Neuseeland hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Ein 28-jähriger deutscher Tourist hat in seinem Wagen während der Fahrt Spaghetti gegessen. Durch die Ablenkung dabei kamen zwei Menschen ums Leben.

Neben dem Fahrer verstarb auch sein französischer Beifahrer bei dem Unfall. Die deutsche Beifahrerin überlebte den Unfall. Auch die Insassen des Wagens, mit dem der 28-Jährige kollidierte, überlebten.

Der Untersuchungsrichter sagte: "Er hat sich nicht auf das Fahren konzentriert." Eine Unebenheit der Straße habe dann zu dem Unfall mit tödlichem Ausgang beigetragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Deutscher, Tourist, Neuseeland, Fahrt, Spaghetti
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 10:39 Uhr von T¡ppfehler
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
De 28-jährige Deutsche Onur G.
Ein Deutscher, der in Australien etwas italienisches ißt. Mit Döner wär das nicht passiert.
Mein Beileid.
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:40 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wie dumm muss man sein! Wenigstens hat es die richtigen getroffen und nicht die Unschuldigen im anderen Auto. Auch wenn ich es natürlich niemandem wünsche, dass er stirbt.
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:41 Uhr von Jaraen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
„Onur G. war abgelenkt, weil er Spaghetti essen wollte“, hielt der Untersuchungsrichter fest.

Etwas vergessen Haberal oder sieht die News dann für dich nicht mehr so "toll" aus?
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:49 Uhr von brycer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Tourist! Also auf Urlaub.
Wenn man den Urlaub so voll packt, dass einem nicht einmal die Zeit bleibt vernünftig zu Essen, dann hat man was falsch gemacht.
Schnelllebige Zeit - alles gut und schön. Aber sich selbst im Urlaub dem Diktat von Terminen bedingungslos zu unterwerfen dass man nicht mal 20 Minuten Zeit hat in Ruhe zu Essen... - nee, für mich wär das kein Urlaub. ;-P
Kommentar ansehen
20.06.2013 12:03 Uhr von QQBabbler
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin schwer getroffen!! Onur wir werden dich hier in DE sehr vermissen.
Kommentar ansehen
20.06.2013 13:18 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Onur G. scheint ein ziemlicher Idiot gewesen zu sein. Wie kann man bitte während der Fahrt essen? Das ist einfach nur leichtsinnig. Schade, dass deswegen noch jemand sterben musste, wobei ich als Beifahrer mit sojemandem nicht mitfahre oder versuche ihn zu konzentriertem Fahren zu bringen.

Immerhin haben die Leute im anderen Fahrzeug überlebt. Danke an Herrn G. dafür, den Ruf der Deutschen in Neuseeland geschädigt zu haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?