20.06.13 09:09 Uhr
 4.107
 

JDownloader2 in Deutschland verboten: Appwork will dagegen gerichtlich vorgehen

Nachdem Funktionen des bekannten Programms JDownloader2 zum Download von Filesharing-Hostern verboten wurden (ShortNews berichtete), will das Unternehmen Appwork sich gegen das Verbot wehren und dagegen gerichtlich vorgehen.

Ferner hat Appwork in einer Stellungnahme erklärt, dass das Landgericht Hamburg nicht ein generelles Verbot von Streaming-Inhalten ausgesprochen hat, sondern lediglich solche, die im RTMPE-Verfahren geschützt sind.

So wurde von Appwork auch erklärt, dass die offizielle Version der Software JDownloader, keine Downloads von Streams, die im RTMPE-Verfahren geschützt sind, je ermöglicht hat. Diese Funktion habe es nur in einer Beta-Version gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Verbot, Programm, Streaming
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 09:32 Uhr von Granatstern
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Mit geistigem Eigentum ist es einfach: will man es nicht teilen, behält man es für sich. GANZ.
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:34 Uhr von T.Eufel
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Solange er seine Funktion erfüllt, verwende ich den JDownloader, unabhängig davon, was die Spinner vom OLG Hamburg den lieben langen Tag rausfurzen...

[ nachträglich editiert von T.Eufel ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:49 Uhr von Knopperz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist überhaupt NIX verboten...
Les dir mal den Artikel durch
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:54 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Falsche News von daher uninteressant.

Es gibt ne einstweilige Verfügung gegen die gewerbliche Nutzung da man urheberrechtlich geschütztes Material herunterladen kann.

@Granatstern
Noch nicht ganz ausgeschlafen wie...
Vielleicht möchte ich ja mein geistiges Eigentum teilen aber nicht kostenlos? Oder möchtest du jetzt erreichen dass man mit seinen Ideen kein Gewinn erzielen darf solang es ncihts "handfestes" ist?
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:10 Uhr von Granatstern
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN