20.06.13 09:07 Uhr
 6.133
 

Fußball: FIFA plant Änderung der Abseitsregel

Die eigentliche Abseitsregel ist eigentlich nicht schwer. Wer bei der Ballabgabe eines eigenen Mitspielers näher zum Tor steht, wie zwei gegnerische Spieler, steht im Abseits. Vorausgesetzt, er bekommt den Ball natürlich auch.

Dazu gibt es noch das passive Abseits. Sollte der Spieler also über Umwege, zum Beispiel über einen gegnerischen Verteidiger, im Abseits stehen, konnte er bisher ein Tor erzielen. Diese Regel möchte die Fifa nun ändern. Dieses Tor, würde dann in Zukunft nicht mehr zählen.

Kommt der Ball also jetzt vom eigenen Team über Umwege zum Spieler, der im passiven Abseits steht, wäre alles okay. Wenn er aber vom gegnerischen Team kommt, wäre es Abseits. Damit alles reibungslos läuft, werden die Schiedsrichter nun geschult.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FIFA, Regeländerung, Abseits
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 09:30 Uhr von dahippi
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor

Kleine Lektüre, da du scheinbar Probleme mit der Verwendung von "als" und "wie" hast: http://www.wie-als.de/
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:31 Uhr von FredDurst82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Kommt der Ball also jetzt vom eigenen Team über Umwege zum Spieler, der im passiven Abseits steht, wäre alles okay."

Ja wie alles okay? das is Abseits *g*
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:34 Uhr von tutnix
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt? wenn beispielsweise der stürmer zwischen torwart und letzten verteidiger steht und der verteidiger die rückgabe zum torwart verkackt, zählt ein eventuell geschossenes tor nicht? herzlichen glückwunsch, wer sich solchen unsinn ausdenkt.
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:50 Uhr von Samael70
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Abspielfehler von Verteidigern sollen also belohnt werden?

Die Fifa begibt sich auf Irrwege!
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:51 Uhr von donalddagger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich rate jedem die quelle zu lesen, dort ist sprachlich "alles okay" ;)
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:13 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht doch darum dass man das passive Abseits was es bisher gab quasi zu Abseits macht

Heißt ich lauf ins Abseits greif nicht in den Angriff ein, der Gegner versuchte zu klären trifft mich konnte ich ein Tor machen

Das geht nun nicht mehr und ist völlig okay.

Wird aber viel Diskussion geben weil man Schwierigkeiten haben wird zu unterscheiden, wann es ein "Querschläger" ist oder wann ich "gezielt" gespielt hab
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:41 Uhr von quentar
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Abseitsregel ist eigentlich nicht schwer. Wer bei der Ballabgabe eines eigenen Mitspielers näher zum Tor steht, wie zwei gegnerische Spieler, steht im Abseits.

Kann mir einer den o.g. Satz erklären?! warum muss man näher zum Tor stehen als zwei Gegnerische Spieler?! Man steht doch näher zum Tor als 10 Gegnerischer Spieler. Nur der Torwart der Gegner Mannschaft steht noch vor einem bei Abseits.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:22 Uhr von Loehm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@quentar
der Torwart ist auch ein Spieler! ;-)
Es ist völlig unerheblich, ob 1 Feldspieler + Torwart oder 2 Feldspieler das Abseits aufheben, in der Regel ist es natürlich ein Feldspieler und der Torwart, da es wie gesagt aber egal ist, ist die Regel allgemein gehalten, indem sie von "Spieler" spricht.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:48 Uhr von ghostinside
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man Autor. Wenn du keine Ahnung von Abseits hast, dann hör auf, darüber zu schreiben. Von den paar Zeilen habe ich Kopfschmerzen bekommen.

"Die eigentliche Abseitsregel ist eigentlich..."

"Vorausgesetzt, er bekommt den Ball natürlich auch."

Dann pfeift der Schiri, aber im Abseits stand er trotzdem.
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Loehm
Das ist nicht ganz richtig

Stehe ich hinter dem TW stehe ich nicht mehr im Abseits :D

Kurious ist aber so
Kommentar ansehen
20.06.2013 13:25 Uhr von jjbgood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Vorausgesetzt, er bekommt den Ball natürlich auch. "

das sollte mal jemand den typen bei EA erklären, bei fifa 13 wird nämlich schon abseits gepfiffen, obwohl man einen torschuss macht, und den spieler der im abseits steht gar nicht anspielt ;)
Kommentar ansehen
20.06.2013 14:28 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abseits ist, wennn der Schiri pfeift. Ganz einfach :-D
Kommentar ansehen
20.06.2013 17:04 Uhr von Pantherfight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind solche Hohlpfosten bei der FIFA. Nur wieder Geldausgaben für Schulungen.
Kommentar ansehen
20.06.2013 18:20 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GroundHound - wie wahr wie wahr

Einfach ganz abschaffen - dann ist mehr los
Kommentar ansehen
21.06.2013 00:09 Uhr von JulioCesarr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses, der linke arm war vorne oder der spieler war 31,2mm im abseits gehört abgeschafft.
Kommentar ansehen
21.06.2013 16:37 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde man sollte alles lassen wie es ist oder die Abseits-Regel komplett abschaffen. Würde auf jeden Fall mehr Tore bringen.
Kommentar ansehen
25.06.2013 05:13 Uhr von Tanzbaer77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20.06.2013 16:31 Uhr von ouster

Man braucht das Abseits eigentlich nicht. Aber es ist hilfreich, damit sich nicht 2 Spieler direkt vor den gegnerischen Torhüter stellen, und ihn daran hindern, seinen Job zu machen. Es bringt mehr taktische Feinheiten ins Spiel.


21.06.2013 00:09 Uhr von JulioCesarr

"Der linke Arm war vorne" ist kein Abseits. ;) Abseits kann nur durch Körperteile entstehen, mit denen der Ball regulär gespielt werden darf.
Deine andere Kritik "Der Spieler war 31.2mm im Abseits", nunja, dann war er eben näher dran am letzten Abwehrspieler. Das ist nunmal Abseits. Sogar 1mm ist bereits Abseits. Es geht eben nur darum, näher am letzten Abwehrspieler (meist der Torwart, aber bspw. bei Ecken nicht immer), als ein anderer verteidigender Spieler.

Im übrigen plant die FIFA keine "Änderung" der Regel, sondern eine Verdeutlichung. Dabei wird mehr auf den Begriff der "neuen Spielsituation" eingegangen. Aber die Regel an sich bleibt immer noch die alte. Wer passiv im Abseits steht zu Beginn einer neuen Spielsituation, und dann - wenn auch unabsichtlich - ins Spielgeschehen eingreift, ohne dass eine neue Spielsituation entstanden ist, handelt aktiv, und es ist ein strafbares Abseits. So ist das auch weiterhin. Und wenn ein gegnerischer Spieler angeschossen wird, der Ball unkontrolliert abgelenkt wird, und damit beim eigenen Mann landet, dann ist das nunmal seit einigen Jahren mittlerweile keine neue Spielsituation. Es ändert sich also was? Genau: Nichts.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?