20.06.13 08:32 Uhr
 312
 

Mediziner raten zur Impfung: Rotaviren können für Kleinkinder tödlich sein

Eine Infektion mit Rotaviren macht sich durch heftiges Erbrechen und starken Durchfall bemerkbar. Dabei verliert der Körper auch sehr schnell lebenswichtige Mineralien. Besonders für Kleinkinder und Babys ist eine solche Infektion gefährlich und kann tödlich enden.

Die Krankheitssymptome, wie Erbrechen, schleimig-wässriger und stark riechender Durchfall, deuten auf Rotaviren hin. Die ersten Symptome treten nach einem bis drei Tage nach einer Ansteckung auf und dauern meist bis zu sechs Tage an.

Die Stiftung Kindergesundheit in München rät gerade für Babys ab der sechsten Lebenswoche zu einer Impfung. Diese erfolgt in mehreren Schritten und kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Ab August gilt eine solche Empfehlung auch durch die Ständige Impfkommission (Stiko).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Kleinkind, Mediziner
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 08:32 Uhr von blonx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bislang übernehmen die Krankenkasse noch nicht die Kosten für eine solche Impfung. Allerdings rechnen Mediziner mit einer Genehmigung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für das Ende des Jahres 2013.
Kommentar ansehen
20.06.2013 08:37 Uhr von Tinnu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
noch mehr chemie um das imunsystem so kleiner kinder zu schädige? richten die pharmagesundheitsvernichter nicht schon genug an?

bitte informiert euch bevor ihr formhaldehyd in eure kinder spritzen lasst!
Kommentar ansehen
20.06.2013 08:46 Uhr von Gang.de
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:24 Uhr von Acun87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
braucht die pharmaindustrie wieder geld ?
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:30 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@gang.de
"Michael Leitner ist ein deutscher Journalist, Buchautor, Filmemacher, Impfgegner und als HIV-AIDS Leugner Aktivist der HEAL-Szene."

http://psiram.com/...

Wow Vertrauenswürdig der Typ der das Video gemacht hat. Ich glaub dem uneingeschränkt

/ironie

@tinnu
*gähn*

Aber nur zu bitte Impft eure Kinder bei nicht ansteckenden Sachen nicht. Hat auch Vorteile wenn sie die Idiotischen Gene ihrer Eltern nicht weitertragen.
Kommentar ansehen
20.06.2013 12:11 Uhr von Klopfholz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blonx: Die AOK plus übernimmt die Kosten.

@all: Es gibt zwei Arten zu impfen. Mit einem abgeschwächten Virenstamm, ähnlich wie bei der Grippeimpfung, oder mit einem Serum. Unser Kinderarzt hat die Viren empfohlen. Es war zwar eine unruhige Woche aber die Kleine hat es gut überstanden. Ich kann es nur empfehlen.

[ nachträglich editiert von Klopfholz ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 13:37 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder die Impflobby... So kleine Kinder schon mit Quecksilber vergiften. Mir fehlen die Worte.
Kommentar ansehen
22.06.2013 11:10 Uhr von vogtlaender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi,

Kinder impfen ist nicht mehr so aktuell für frühr.
DDR Zeiten war es gang und gebe das zu machen.
Ich perönlich bin sehr dafür.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?