20.06.13 08:27 Uhr
 813
 

Auto: Eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage vermeidet kostspielige Reparaturen

KFZ-Werkstätten und auch die Kette ATU raten dazu, die Klimaanlage des Autos regelmäßig warten zu lassen, um spätere teure Reparaturen zu vermeiden. Gerade bei den derzeitigen Temperaturen müssen die Klimaanlagen der Autos Höchstleistungen bringen und versagen oftmals aufgrund mangelnder Wartung.

ATU rät dazu, seine Anlage mindestens alle zwei Jahre warten zu lassen. Jährlich verliert das System rund zehn Prozent des Kältemittels, wodurch ein Schaden am Kompressor entstehen kann.

Auch sollte regelmäßig eine Desinfektion des Klimasystems durchgeführt werden, um mögliche Bakterien und Schimmelpilz-Sporen zu beseitigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Hitze, Klimaanlage, Wartung
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 09:37 Uhr von swanson
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Is klar, dass ATU und Werkstätten das raten. ´
Die Kohle muss ja irgendwo herkommen auch durch unnötige Dinge.

ATU is eh ein Abzockerladen.

Meine Klima läuft seit 12 Jahren wartungsfrei und ohne Probleme.
Kommentar ansehen
20.06.2013 10:19 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@swanson
Unter Wartung gehört aber auch der Wechsel des Pollenfilters bspw.
Sowas wird im Normalfall mit der normalen Inspektion durchgeführt.

Wenn du allerdings seit 12 Jahren keinen Pollenfilter gewechselt hast, dann will ich nie in den "Genuss" deiner Klimaanlage kommen... ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?