19.06.13 21:14 Uhr
 444
 

Billionenfrage: Der Streit um den EU-Haushalt 2014-2020 ist beendet

Endlich Einigkeit in Brüssel. Der Streit um den Finanzplan der EU für die Jahre 2014 bis 2020 hat in den letzten Monaten für viel Streit gesorgt. Nun steht der Finanzplan, demnach kostet die Mitgliedsstaaten die Europäische Union in den kommenden sechs Jahren eine Billion Euro.

Wichtige EU-Ausgaben im Jahr 2014 hätten ohne eine Einigung nicht finanziert werden können.

Der Löwenanteil des Geldes geht für Strukturfonds zugunsten ärmerer Regionen drauf (325 Milliarden Euro). Mit 278 Milliarden Euro folgen die Agrarausgaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Streit, Haushalt, Billion
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 21:30 Uhr von deoroller
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sowjetunion Europa. Das Sozialamt für Pleitestaaten, Banken und Betrüger.

Deutschland soll raus aus dem Euro und die Deutsche Markt einführen (fester Wechselkurs). Aber selbst das wird nichts bringen, dann kostet eine Ware von 3,30 halt 7 Mark...
Kommentar ansehen
19.06.2013 22:06 Uhr von Timmer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na pass mal lieber auf, dass die keine Mark einführen, dass wird dann auch wieder fein in den Märkten aufgerechnet

Damals hat etwas eine Mark gekostet, jetzt nen Euro
Ein Euro ist bekanntlich ca. 1,93 Mark wert...aber da kann man dann auch direkt mal zwei Rechnen.
Dann kostet ne 99c Dose auf einmal 1,98 Mark und dann kommt der eine Pfennig für die 1,99 nochmal dazu.

So würde es zu 100% hinauslaufen und alles würde nochmal ein wenig teurer werden.
Kommentar ansehen
19.06.2013 23:12 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@deoroller "Sowjetunion Europa. Das Sozialamt für Pleitestaaten, Banken und Betrüger"
Deutschland zahlt mehr an Zinsleistungen und Arbeit und soziales als die EU insgesammt zur verfügung hat, eine Sowjetunion ist für mich etwas Anderes
Kommentar ansehen
20.06.2013 02:36 Uhr von montolui
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...bin mir sicher, das das Budget auf mehrere Fantastillionen aufgestockt wird...
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:22 Uhr von GulfWars
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
AfD wählen !

Wird eh nix mit der EU.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?