19.06.13 19:40 Uhr
 229
 

Studie: So kann man Diabetes vorbeugen

Ein gesundes Schlafverhalten kann gegen Diabetes vorbeugend wirken. Mit genug Schlaf wird die Sensitivität des Körpers für Insulin angehoben.

"Unsere Studie hat gezeigt, dass zusätzliche Stunden an Schlaf die Insulinnutzung durch den Körper verbessert", so Peter Liu vom Los Angeles Biomedical Research Institute.

Durch zusätzlichen Schlaf könne daher das Risiko für Typ-2-Diabetes heruntergeschraubt werden, so die Mediziner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Schlaf, Diabetes, Insulin, Vorbeugung
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2013 06:42 Uhr von risch02
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also so eine bahnbrechende Neuigkeit.
„gesundes Schlafverhalten kann Diabetes vorbeugen“

Ich warte schon auf die nächste Studie, in der es heißt:
„Wer gesünder ist, hat weniger Probleme mit Fettleibigkeit und Erkrankungen“

Sind wir wirklich schon soweit, dass wir die normalsten und selbstverständlichsten Sachen neu erlernen müssen?

http://www.nuovictus.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?