19.06.13 19:34 Uhr
 228
 

Hannover: Bogenschützen-Skulptur zielt auf das Rathaus - Umsetzung gefordert

Kulturdezernentin Marlies Drewermann (SPD) will per Dringlichkeitsantrag den nackten "Bogenschützen", eine Skulptur von Ernst-Moritz Geyger auf dem Trammplatz in Hannover, in den Maschpark umsetzen lassen.

In einem Gutachten heißt es, der nackte "Bogenschütze", der auf das Rathaus zielt, solle besser "ins Weite hinaus zielen", um so eine "kriegerische Assoziation" zu vermeiden. "Die Figur soll mit Leichtigkeit in die Unendlichkeit zielen. Sie ist kein Aggressor", so Stadtgestalter Thomas Göbel-Groß.

Da der Dringlichkeitsantrag einstimmig abgelehnt wurde, soll nun der Kulturausschuss entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hannover, Skulptur, Rathaus, Umsetzung, Bogenschütze
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 19:37 Uhr von Perisecor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Mann mit Doppelnamen.

Das sagt doch nun wirklich alles aus, was man über ihn wissen muss. Und da passt ein solcher Antrag - sogar mit Gutachten! - doch nur ins Bild. :D
Kommentar ansehen
19.06.2013 21:39 Uhr von Nothung
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hannover kann sich glücklich schätzen eine Kulturdezernentin zu haben, die endlich die wirklich wichtigen Dinge anpackt.
Kommentar ansehen
19.06.2013 21:47 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aktion spricht Bände! Der verantwortliche Künstler hat sich schon was dabei gedacht, und die Figur zielt nicht rein zufällig in die Richtung! Und die gute Kulturdezernentin hat sich auch was dabei gedacht, die hat nämlich Muffe, das könnte sowas wie ein Omen sein oder andere zu gewissen Taten inspirieren!
"Die Figur soll mit Leichtigkeit in die Unendlichkeit zielen. Sie ist kein Aggressor", so Stadtgestalter Thomas Göbel-Groß.
Genauso stellt man sich dann auch die Initiativen der Bürger vor! Mit Leichtigkeit in die Unendlichkeit zielen und auch da verpuffen! Sauber! Man gut, das man sich mit solchen Dingen beschäftigen kann, könnte ja sonst Langweilig werden! Alles geht seinen Lauf, und die Dinge kommen, wie sie kommen werden! Und wenn manche Leute nicht so erbärmliche Hosenscheisser wären, könnte vieles positiver sein!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?