19.06.13 17:40 Uhr
 4.509
 

"Pot Pigs" - Schweinefleisch von mit Marihuana gefütterten Schweinen

In Amerika ist ein findiger Landwirt auf eine interessante Idee gekommen: Er füttert seine Schweine mit Marihuana.

Grund für die Idee war, dass seit der Konsum von Cannabis im US-Bundesstaat Washington erlaubt ist, zusätzlicher Abfall an Marihuana-Stängeln und Blättern anfällt.

Die Schweine, die damit gefüttert werden, gewinnen laut dem Farmer rund 20 Prozent schneller an Gewicht, da sie fauler als ihre Artgenossen sind. Auch wird derzeit das Fleisch noch bedenkenlos verkauft, da bisher noch niemand high davon wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Marihuana, Futter, Schweinefleisch
Quelle: usnews.nbcnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 17:46 Uhr von saku25
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Sind die wirlkich fauler oder haben die einen Fressflash?
Kommentar ansehen
19.06.2013 17:51 Uhr von HumancentiPad
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Von dem Fleisch wird niemals jemand breit.

Und das die Schweine was von dem Abfall merken ist ebenfalls fragwürdig.

Würden die Schweine nur die Blüten bekommen wäre das was anderes...!
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:12 Uhr von Retrobyte
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Die Schweinen werden vieles sein aber eins sicherlich nicht, nämlich high.
In der Pflanze selber kommt hauptsächlich die THC-Säure vor,
welche jedoch wirkungslos ist.
Erst durch Hitze wandelt diese sich in die wirksame phenolische Form um,
was man auch als "Decarboxylierung" bezeichnet.
Wenn man noch bedenkt, dass der THC-Gehalt in den Stängeln und großen Abfall-Blättern mindestens um den Faktor 10 geringer vorhanden ist,
wird klar, dass es sich hier nur um eine lustige Werbemasche handeln wird.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:25 Uhr von saku25
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der THC Gehalt in den Stengeln mag zwar niedrig sein, aber die fressen es KILOweise, also schmeiss denen ein Pfund Butter als Träger mit in den Trog (Alkohol würde auch gehen, löst das THC ebenso, macht die aber voll) und die sind auch breit.
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:28 Uhr von tipico
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab was vergessen :)

"Von Scheneidau said he has always experimented with what he fed his animals and is even currently adding beer and vodka to their troughs."
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:45 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@saku25
Du missverstehst da wohl immer noch etwas.
Mehr als 99% des THCs in der Pflanze muss erst durch Erhitzung in seine aktive Form umgewandelt werden.
Selbst wenn sie die Blüten mit dem höchsten THC-Anteil fressen würden, bräuchte schon ein einzelnes Schwein am Tag mehrere Kilogramm Cannabis.

Selbst wenn du Butter in den Trog schmeißt passiert dort nicht viel, du löst zwar das THC, was aber durch fehlende Hitzeeinwirkung immer noch inaktiv bleibt.

Edit:
Kleine Ergänzung:
THC Gehalt (Durchschnitt von einer konsumierbaren Sorte)
Blüte/Knospe: 8-15% (Ausnahmefälle mit bis zu 30%)
Große Blätter: 0,1-1%
Stängel: 0,5-0,01% (Meist liegt der Gehalt sogar bei unter 0.01%)

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
19.06.2013 19:32 Uhr von WarumNichtGleichSo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kafir? Durchgeknallte Amis? Durchgeknallte Schweine wohl eher - immer diese drogensüchtigen Nutztiere, es wird immer schlimmer auf der Welt :-)
Kommentar ansehen
19.06.2013 19:42 Uhr von DerEuhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lass mich dein Schwein sein :-)
Kommentar ansehen
19.06.2013 19:52 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Tag lang ist, dann wird viel dummes Zeug erzählt! Und manche Tage sind sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr,sehr,sehr,sehr, seeeeeeeehhhhhhhrrrrrrrr laaaaaaaaaannnnnnngggggg!!!
Kommentar ansehen
19.06.2013 23:11 Uhr von ElJay1983
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Retro..

Völliger Quatsch... THX ist auch so genug in den Blüten vorhanden. Da brauch man nix erhitzen. Futter doch mal 2 Gramm in nem Kakao oder Joghurt (ohne erhitzen).

Viel Spass ;)

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:38 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ElJay1983
Mensch, warum wiederhole ich mich den hier immer wieder?
Du glaubst mir nicht?
Du weißt doch überhaupt nicht wovon du überhaupt redest, es fängt schon damit an das du den Wirkstoff THX nennst!
Hast irgendwelche Referenzen, Links, Quellen, die deine Aussage irgendwie bekräftigen können?
Hast du überhaupt mal etwas selber konsumiert?
Ich für meinen teil schon, mehr oder weniger regelmäßig, seit mehreren Jahren.
Nur mal ein nahes realistisches Beispiel:
Eine übliche "Kaufeinheit", welche ganz allgemein hin als "Fuchs" bezeichnet wird, kostet immer 25€ und beinhalten um die 2-3,5g, je nach Kurs.
So eine Menge nehme ich im gesamten z.B. für einen einfachen Rührkuchen.
Dieser würde zwei Personen einen ordentlich, angenehmen Rausch bescheren.
Aber auch nur weil eben jenes THC beim backen erhitzt wurde.
Was glaubst du wie oft es schon passiert ist, das die Temperatur nicht hoch genug war, oder der Kuchen nicht lang genug gebacken hat.
Das Ergebnis war immer gleich, weder ich noch sonst jemand ist von diesem Kuchen auch nur ansatzweise dicht geworden.
Das es an dem Gras per se nicht gelegen haben kann, weiß ich, da ich mir davon erstmal in meiner Ehleminator(Google es) einen Kopf durchrauche.
Ich bin Konsument, seit längeren Jahren, kenne die Konsumformen und muss mich nicht schon wieder von einem Dummschwätzer runterreden lassen.
Wenn du meinst das du Recht hast, gut, nur stell es nicht so hin, als wäre es Allgemeingültig.
Kaum ein Kiffer wird sich hier das lachen verkneifen können, wenn man solch bescheuerten Mist liest, den du und andere hier verzapfen.

2 Gramm Gras in den Kakao kippen und einfach so löffeln.. *facepalm*
Kommentar ansehen
20.06.2013 09:46 Uhr von Granatstern
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das mit der Temperatur ist kompletter Kokolores.
Du kannst die Blüten auch einfach essen, Haschisch wie Kaugummi kauen, wirst breit wie ein Eimer, nur verzögert sich der Effekt um ca 1 bis 2 Stunden. Man muss Cannabis NICHT erhitzen, damit es wirkt. Das ist absolut falsch.
Kommentar ansehen
24.06.2013 15:57 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich nehm mal an deswegen raucht man das zeugs weils erst durch hitze die wirkung entfaltet.

evtl hat der rest basilikum in den kakao gekippt und wie n kleines kind gekichert beim schlürfen und milchbart wegwischen

P.S. placebo Effekt ...wirkt wunder :)

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 13:04 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, den Schweinen bringts aber auch nix wenn sie kein Fett dazu kriegen, welches der Körper zum spalten der Stoffe braucht drum werden Cakes ja immer mit Glasur gemacht^^

Das mit Hitze ist mir auch neu, ich habe mal 2 Gramm Dope fressen müssen weil zwei Grüne auf mich zukamen und war nach einer Stunde so high wie selten zuvor und das in einem vollbesetzten Kino, naja, wenigstens war der Film so ein echtes Erlebnis (ich hab normalerweise nie draußen gekifft oder bin bekifft rausgegangen ich mochte das nicht).

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?