19.06.13 15:00 Uhr
 163
 

Türkei: Finanzmärkte von weiteren Demos unbeeindruckt

Die Finanzmärkte in der Türkei haben auf die jüngsten Demonstrationen im Land von Regierungsgegnern gelassen reagiert.

Die jüngsten Eskalationen haben zwar dazu geführt, dass der türkische Aktienmarkt und die türkische Währung etwas nachgegeben haben, allerdings hält es sich in Grenzen und es scheint so, als würde sich ein Gewöhnungseffekt abzeichnen.

Der ISE National 30-Index auf der Istanbuler Börse verlor zu Wochenstart 0,2 Prozent und lag bei 98.041 Punkten. Kurz nach den Demonstrationen war der Wert unter 90.000 abgerutscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Börse, Demonstration
Quelle: www.wallstreetjournal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 15:18 Uhr von Kamimaze
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wayne interessiert´s... ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?