19.06.13 14:34 Uhr
 316
 

Junge wird im Kindergarten von Aufsitzrasenmäher überrollt und schwer verletzt

In Bonn hat sich vor sechs Wochen in einem Kindergarten ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein fünfjähriger Junge schwere Verletzungen erlitt.

Der Junge wurde von einem Aufsitzrasenmäher erfasst und von den scharfen Schneideblättern am rechten Fuß verletzt. Der Fußknochen brach, Sehnen wurden durchtrennt und Gewebe des Muskels zerstört.

Die Operation dauerte einige Stunden. Der behandelnde Arzt ist sich aber nun nach sechs Wochen sicher, dass die Wunden komplett verheilen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Verletzung, Kindergarten
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 14:34 Uhr von kleefisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings frage ich mich, wieso während der Zeit, wo Kinder im Kindergarten sind Rasen gemäht wird. Das kann man doch auch später oder am Wochenende machen.
Kommentar ansehen
19.06.2013 14:41 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Junge muss aber gute Schmerzmittel intus haben so wie er lächelt...
Kommentar ansehen
19.06.2013 15:00 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der junge auf dem foto schaut ein wenig geistig behindert aus (down syndrom)...

da fragt man sich doch wirklich was ein rasenmaeher in der naehe eines kindergartens (in dem wohl auch noch behinderte kinder untergebracht sind) zu suchen hat waehrend dort kinder drinnen sind?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?