19.06.13 12:49 Uhr
 346
 

150.000 Tote möglich? - Geologen entdecken bei Istanbul gefährliche Erdbebenzone

Geologen haben nur 15 Kilometer von Istanbul entfernt eine gefährliche Erdbeben-Spannungszone entdeckt, die zu einer Katastrophe führen könnte.

Die unterirdische Formation liegt nur 20 Kilometer von der historischen Altstadt entfernt und sollte es je zu einem Beben kommen, könnte dies 150.000 Tote fordern.

In dieser Gegend gibt es viele nicht erdbebensichere Gebäude, was ebenfalls zu einer Katastrophe führen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tote, Erdbeben, Katastrophe, Istanbul
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 12:59 Uhr von T¡ppfehler
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich empfehle, in Istanbul nicht mehr im Gleichschritt zu marschieren. Ein Einsatz der Armee gegen die Demonstranten könnte verheerende Folgen haben.

Besser ist es, wenn man einfach nur herumsteht und sich Bilder und Statuen anschaut.

Flüge mit Teppichen sind dagegen für die Umwelt völlig unbedenklich.
Kommentar ansehen
19.06.2013 14:21 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
achso... ja das mit der erdbebenzone waren wieder wir deutschen.. wir haben die dahingesetzt.
wir sind ja an allem schuld, wollte es nur vorwegnehmen.
Kommentar ansehen
19.06.2013 17:20 Uhr von Rychveldir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht seit Jahren bekannt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN