19.06.13 12:34 Uhr
 173
 

"Haben ihnen WM nicht aufgezwungen": FIFA-Chef gegen brasilianische Demonstranten

Der Präsident des Fußballweltverbandes hat sich nun zu den Demonstrationen in Brasilien gegen die nächste WM im eigenen Land geäußert und die Aktivisten stark kritisiert.

"Brasilien hat diese WM verlangt. Wir haben Brasilien diese Weltmeisterschaft nicht aufgezwungen. Sie wussten, um die WM zu bekommen, müssen Stadien gebaut werden", so Joseph Blatter.

Der FIFA-Präsident fügte hinzu, dass er es nicht verstehen könne, wenn die Menschen den Fußball als Plattform für ihre Belange ausnutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Brasilien, FIFA, Joseph Blatter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Michel Platini über Joseph Blatter - "Größter Egoist, den ich je traf"
FIFA: Joseph Blatter bekam Jahresgehalt von 3,32 Millionen Euro
Schweizer Bundesanwaltschaft führt Razzia bei Frankreichs Fußballverband durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 12:50 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch als Fussi-Fan und Fan von größeren Turnieren, halt mitfiebern, was ist denn mit den Belangen, mit denen so ein Kommitee in ein Land einfällt und es dazu nötigt, die Stadien zu sanieren bzw. bauen zu lassen....da wird doch auch immer gesagt, dadurch werde der Standort gefördert...wie in Afrika gilt das nur für wenige, die wahrscheinlich dem FIFA-Chef die Hand geschüttelt haben...aber die, die jetzt protestieren haben davor und danach erst recht das Nachsehen...
Kommentar ansehen
19.06.2013 13:09 Uhr von atrocity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob die Bürger die nun demonstrieren ein Mitspracherecht gehabt haben bei der Bewerbung um die WM...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht