19.06.13 12:03 Uhr
 259
 

Neues Haustierschutzgesetz in den Niederlanden: Kamelhaltung künftig verboten

Die niederländische Regierung hat das Gesetz für die Haltung von Haustieren erweitert. Darin wird festgehalten, welche Tiere als Haustier geeignet sind und welche nicht. Großkatzen, Kamele und Waschbären dürfen nun künftig nicht mehr als Haustier gehalten werden.

Demnach würde sich nicht jedes Tier für die private Haustierhaltung eignen, weil sie einer gefährdeten Spezies angehören, oder gar Krankheiten verbreiten können, so die Begründung für die Gesetzeserweiterung. Die Neuregelung soll 2014 in Kraft treten.

Genehmigt sind Tiere wie zum Beispiel Hunde, Katzen, Hamster, Nerz und Wasserbüffel. Eine zweite Liste erlaubt die Haltung unter besonderen Bedingungen. Darauf stehen Tiere wie etwa Frettchen, Zwerghamster und Wallabies. Tiere, die nicht auf den Listen stehen, sind als Haustier nicht mehr erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Niederlande, Haustier, Kamel
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?