19.06.13 11:58 Uhr
 295
 

Fußball: Trainingsauftakt beim FC Bayern München: Ticketeinnahmen werden gespendet

Am kommenden Mittwoch (26. Juni) startet der Triple-Sieger FC Bayern München in die neue Saison. Das erste und zweite offizielle Training soll auf Grund des hohen Zuschauerinteresses in der Allianz Arena stattfinden.

Aufgrund des eingeschränkten U-Bahn-Verkehrs zum Münchner Stadion stellt der Verein pro Training nur 25.000 Tickets bereit. Der Erlös der Ticketverkäufe wird zu 100 Prozent den Flutopfern gespendet.

Die Eintrittskarten können am kommenden Dienstag und Mittwoch an der Allianz Arena erworben werden. Zwei Tage vor dem ersten Training wird der neue Trainer Pep Guardiola ebenfalls im Stadion vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Spende, Pep Guardiola, Hochwasserkatastrophe, Trainingsauftakt
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 15:16 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HateKate
Bei den Bayern gibt es normalerweise den Trainingsauftakt nur bei der Säbener Straße als normales Training. Die Veranstaltung in der Allianz Arena findet so also normalerweise gar nicht statt. Die Einnahmen durch den Kartenverkauf gehen direkt als Spenden weiter, d.h. der Betrieb der Allianz Arena, das Personal etc. wird durch den FC Bayern bezahlt. Ich finde das eigentlich so wie geplant ganz in Ordnung so.

Wie es beim BVB normalerweise ist weiss ich nicht...
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:20 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HateKate: Da beisst sich die Katze doch langfristig gesehen sowieso in den Schwanz. Bayern und Dortmund erzielen ihre größten Einnahmen aus TV-Geldern, Sponsoring und Merchandise, wo am Ende immer der Verbraucher steht. Ob da jetzt die Spenden aus Trikots, Product Placement oder Trainingsticket abgezweigt werden, ist doch egal. Beide Vereine haben jedenfalls die Anziehungskraft, dass die Menschen zahlreich kommen werden und auch noch ihr Gewissen befriedigen können ;-) Besser als wenn sie die 5€ für ne Schachtel Kippen ausgeben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?