19.06.13 11:40 Uhr
 206
 

Russland: Explosion in Munitionslager

In der Nähe von Tschapajewsk ist es zu Explosionen in einem Munitionslager gekommen. In dem Depot lagern etwa 13 Millionen Artilleriegeschosse. Wie es zu dem Unfall kam, konnte bislang noch nicht geklärt werden.

Die Polizei teilte mit, dass die Bewohner aus angrenzenden Ortschaften evakuiert werden. Bislang habe man 250 Personen aus der Gefahrenzone abtransportieren können. Mindestens vier Menschen wurden durch herumfliegende Geschossteile verletzt.

Die Rettungskräfte können sich den Brandherd derzeit nicht nähern, weil die Löscharbeiten durch herumfliegende Splitter erschwert werden. Derzeit befinden sich zwei Löschzüge am Unglücksort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Explosion, Munitionslager
Quelle: de.ria.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 11:49 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*13 Millionen Artilleriegeschosse*

Das gibt ein Riesen "BUMMS"
Kommentar ansehen
20.06.2013 05:08 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Im russ. Fernsehen waren luftaufnahmen zu sehen. Es sind 2 hallen die es zerlegt hat, wie aber in diese hallen 13 millionen geschosse gepasst haben sollen ist mir ein raetzel.woher stammt die angabe von 13millionin???? (Bildzeitung) gruss aus moskau.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?