19.06.13 11:00 Uhr
 958
 

Konzern "Alpine Bau" ist pleite

Wie der Kreditschutzverband KSV 1870 am heutigen Mittwoch der österreichischen Nachrichtenagentur "APA" mitteilte, hat der österreichische Baukonzern "Alpine Bau GmbH" beim Handelsgericht Wien Insolvenz beantragt.

Es wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. "Alpine Bau" möchte aber das Feld nicht kampflos räumen. Das Unternehmen soll saniert und weitergeführt werden. 8.500 Lieferanten und sonstige Gläubiger sind davon betroffen.

Die Alpine Gruppe hat weltweit 15.000 Mitarbeiter. 6.483 davon arbeiten bei "Alpine Bau". Weitere Informationen werden noch am Mittwoch bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wien, Insolvenz, Alpine-Bau, Alpine-Gruppe
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2013 11:15 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird in der Bauwirtschaft sicher eine große Welle schlagen...

Jedoch, ist es der Konzern oder "nur" die österreichische Tochter?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?