18.06.13 21:41 Uhr
 967
 

Wollny-Drama: Nun liefern sie sich einen Finanzkrieg auf Facebook

Die beliebte Familie Wollny ist bekannt dafür, ihre Schlammschlacht nach der Trennung Papa Dieters von Mama Silvia öffentlich auf Facebook zu führen. Und das Wollny-Drama nimmt einfach kein Ende. Nun führen die Wollny-Oberhaupte einen fiesen Finanzkrieg im sozialen Netzwerk.

Silvia stellte auf ihrer Facebook-Seite klar, dass die Familie keineswegs 56.000 Euro pro Monat verdient habe. Diese Aussage erzürnt Papa Dieter dermaßen, dass er in einem langen Facebook-Eintrag von Stehlen, Unterschlagung und krimineller Energie spricht und eine Liste der Ansprüche veröffentlicht.

"Sie haben es bis heute nicht für nötig gehalten, die Haushaltsteilung vorzunehmen, ich bin lediglich mit einem Teil meiner Kleidung, einem Laptop sowie einer kleinen Elektrotasche, aus der sie mir dann auch noch Sachen entwendet haben (Life Tab, Netzteile etc.) ausgezogen", schreibt Papa Dieter.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Drama, Krach, Die Wollnys
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 23:38 Uhr von El-Diablo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Typisch deutsche Assi ähm Muster Familie
Kommentar ansehen
19.06.2013 00:25 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
´Wollny-Drama: Nun liefern sie sich NACH VORSCHRIFT DES DREHBUCHS einen Finanzkrieg auf Facebook
Kommentar ansehen
19.06.2013 10:38 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Simpsons-Folge, wo Apu und Frau 8linge bekommen und diese der Kohle wegen im Zoo ausstellen lassen...heutzutage ist der Zoo das Internet und das Fernsehen...das Niveau ist aber geblieben...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?