18.06.13 21:15 Uhr
 218
 

Berlin: Museum zeigt Einfluss US-amerikanischer GIs und von Popmusik auf die BRD

Das Aliiertenmuseum in Berlin zeigt in einer neuen Sonderausstellung den Einfluss US-amerikanischer GIs und der amerikanischen Musik auf die deutsche Jugend bzw. auf Deutschland insgesamt. Titel der Schau ist "Von G.I. Blues zu G.I. Dis­co - Der Ame­ri­can Way of Mu­sic in Deutsch­land".

Seit Ende des Zweiten Weltkriegs beeinflusst der amerikanische Einfluss der Soldaten gerade bei der Musik maßgeblich das Leben in Deutschland. Erst kam der Jazz und der Rock´n´Roll. So absolvierte auch Elvis Presley seinen Militärdienst in der BRD.

In den 70er Jahren schwappte die Disco-Bewegung von den USA nach Deutschland. Später folgte der HipHop. Die Schau veranschaulicht anhand von Juke­box, Ghet­to-Blas­ter und dem ers­ten Walk­man nicht nur den sich wan­deln­den Life­style, sondern auch den Fort­schrit­t der Unterhaltungselektronik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, US, Einfluss, BRD, Popmusik
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 21:18 Uhr von OO88
 
+2 | -1