18.06.13 20:05 Uhr
 376
 

Hude: Aggressive Betrunkene reißen einer Frau mit Kindern ein Haarbüschel aus

Zwei betrunkene Männer haben am Wochenende für einen Zwangsstopp der Eisenbahn im Kreis Oldenburg gesorgt. Laut Angaben von Zeugen soll das Duo Bahnreisende bei der Fahrt von Bremen nach Oldenburg zunächst verbal beleidigt haben und anschließend körperlich angegriffen haben.

Laut Angaben der Polizei wurde einer Frau, die mit ihren Kindern reiste, ein ganzes Haarbüschel von einem Täter ausgerissen. Den Tätern gelang es danach, unbekannt zu verschwinden. Eine eingeleitete Fahndung der Landes- und Bundespolizei verlief ohne Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide sollen etwa 20 Jahre alte gewesen sein und rund 1,75 Meter groß. Ein Täter soll laut Angaben der Zeugen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben, der andere soll mitteleuropäisch ausgesehen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Haare, Betrunkene
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 23:46 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Volkspfosten aka Patrioten aka whatever

1. war es etwa dieser südländisch aussehende typ --> http://www.shortnews.de/...

2. Ich denke alle südländisch aussehenden menschen sind moslems ud moslems dürfen docj kein alkohol trinken, wie geht das?
Kommentar ansehen
19.06.2013 00:56 Uhr von Samael70
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück waren es "südländische" Täter (was immer das auch sein soll). Denn sonst wäre dieser Beitrag wohl erst garnicht erschienen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?