18.06.13 19:40 Uhr
 617
 

Hamburg: Messer-Attacke - Flüchtling dreht durch und ruft "Gott ist groß"

Ein Flüchtling, der zusammen mit anderen Asylsuchenden seit mehreren Monaten auf der Straße in Hamburg lebt, rastete aus und lief mit zwei Messern in der Nähe des Hauptbahnhofs umher.

Dann ging er auf einen Mitarbeiter der Hochbahn zu und umkreiste ihn. Dabei wetzte er die Messer auf dem Boden. Laut Angaben der Polizei soll er dem Mitarbeiter gedroht haben und rief dabei "Allahu Akbar", was zu Deutsch "Gott ist groß" bedeutet.

Dem Angestellten der Hochbahn gelang es zu flüchten. Der Afrikaner wurde dann von der Polizei überwältigt und festgenommen. Nun prüft die Polizei, ob der polizeilich bekannte Mann wegen versuchten Totschlags angeklagt werden kann. Das hätte zur Folge, dass er eventuell abgeschoben werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Attacke, Flüchtling, Messer, Gott
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 19:41 Uhr von Crawlerbot
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
*Das hätte zur Folge, dass er eventuell abgeschoben werden könnte.*

Der war vorher schon polizeilich bekannt und wurde nicht abgeschoben, warum sollten sie es jetzt tun.
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:46 Uhr von subcrew
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne etwas dazu schreiben, aber hier werden je einfach hinterrücks Beiträge gelöscht.
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:51 Uhr von syndikatM
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
"eventuell abgeschoben werden könnte"

= von staatlicher seite aus zur flucht verhelfen!

er kommt in unser land und will uns töten. wieso eliminiert man diesen feind nicht?
Kommentar ansehen
18.06.2013 20:07 Uhr von tipico
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
"Flüchtling aus Afrika"

Hier ist auf einmal wieder die Herkunft erlaubt (obwohl es laut ShortNews und Haberal keinen was angeht)...

Werden wohl nur Türken bevormundet?!
Kommentar ansehen
18.06.2013 20:14 Uhr von Venytanion
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@tipico
Du meinst bestimmt bevorzugt.
Bevormundet werden nur "Deutsche" ^^
Kommentar ansehen
18.06.2013 23:29 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Aufenthaltsgenehmigung, keine finanziellen Mittel aber italienische Papiere? Ab dorthin.
Kommentar ansehen
19.06.2013 05:14 Uhr von fritz riemer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Cralerbot
1.Kommentar
Ersten Platz.
Genau das habe ich auch gedacht.
Kommentar ansehen
19.06.2013 11:05 Uhr von uwele2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Gott so gross ist wieso lebt er dann nicht weiter in Afrika?
Kommentar ansehen
11.08.2013 08:01 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bietet ihm eine möblierte Wohnung an, Hartz IV und freies Essen. Baut eine Moschee in seiner Nähe und holt alle seine Verwandten und Bekannten nach Deutschland!
Natürlich handelt es sich um einen bedauerlichen Einzelfall .... So sagt Claudia Roth immer.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?