18.06.13 18:18 Uhr
 1.295
 

Video: Blitz schlägt in Regenschirm von einer Mutter mit ihrer Tochter ein

Im Internet ist jetzt ein Video aufgetaucht, das einen Blitzeinschlag zeigt. Das Video wurde von einer Dashcam in einem Auto aufgenommen.

Der Blitz hatte in den Schirm einer 28-jährigen Frau, die mit ihrem sechsjährigen Kind unterwegs war, eingeschlagen.

Die beiden Verletzten erlitten Verbrennungen zweiten und dritten Grades und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Mutter, Tochter, Blitz, Regenschirm
Quelle: www.independent.ie

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 18:18 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das Video konnte ich leider nicht einbinden, da ich es bei Youtube nicht gefunden hab.

Hier eine andere Quelle.

http://www.liveleak.com/...
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:30 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Mabeuter

*Gähn*

Du langweilst, geh wieder Schlafen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:30 Uhr von DerMuenchner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also bevor wieder jemand fragt, was eine Dashcam ist.

Als Dashcam (Kofferwort aus englisch dash = kurz für dash board = „Armaturenbrett“; cam = kurz für camera „Kamera“) wird eine Videokamera auf dem Armaturenbrett oder der Windschutzscheibe von Fahrzeugen bezeichnet, die während der Fahrt fortwährend den Verkehr oder die Geschehnisse vor dem Auto aufzeichnet.
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:31 Uhr von Azureon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist denn das bitte für ein Satz? Trug die Frau das Kind im Regenschirm?
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:50 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Mabeuter

*Gähn*

Du langweilst, geh wieder Schlafen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 21:39 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Glück im Unglück gehabt!
Das hätte auch tödlich ausgehen können...

Kleine Verbesserungsvorschläge an den Newsschreiber:
Ort des Geschehens wäre interessant für ne News: "Omsk, Russia"

"...and were hospitalised with only first and second degree burns."
=> Verbrennungen ersten und zweiten Grades, nicht zweiten und dritten Grades. Sollte man korregieren...

"The lightning was attracted to the umbrella and struck it three times."
=> Der Blitz schlug anscheinend sogar dreimal ein. AUf dem Video konnte ich aber nur zwei Blitze erkennen.

Nur so als Verbesserungsvorschlag...
Kommentar ansehen
19.06.2013 00:12 Uhr von y0h0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Nur Antifunktionalen Menschen passiert sowas. Und davon gibts ne ganze Menge. Ist das wirklich noch eine "News" wert? Wenn ja: warum?
Kommentar ansehen
19.06.2013 09:47 Uhr von dgtell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tuepscha das is quatsch, es gibt auch etliche Menschen die schon direkte Einschläge überlebt haben. Bissl Kammerflimmern und gut :-) Das hängt schlichtweg von vielen Faktoren ab (z.B. Erdung)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?