18.06.13 17:52 Uhr
 433
 

Türkei: Erdogan spricht von "Sieg" über Demonstranten und "Verräter"

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat in einer Rede vor seiner Partei AKP den "Sieg" über die Demonstranten verkündet.

Die Regierung habe das "Komplott" zerstört, das Ausländer und "Verräter" geschmiedet haben, um dem Land zu schaden.

Die AKP-Mitglieder reagierten mit donnernden Applaus auf Erdogans Rede.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Sieg, Protest, Recep Tayyip Erdogan, Verräter, Taksim-Platz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 18:07 Uhr von Superplopp
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Erdogan hat den Endsieg errungen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:22 Uhr von ArrowTiger
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Der redet echt wie ein Diktator!

Hätte nicht gedacht, daß der so abgleitet... 8-/
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:25 Uhr von Strassenmeister
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
@ Haberal
""Typisch Medien hierzulande eben..""
Das sind aber die gleichen Medien die dir erlauben jeden Mist zu schreiben.
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:59 Uhr von T¡ppfehler
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wofür ist es denn wichtig, dass man in Deutschland zuerst türkisch lernt und eine eigene Sprache hat?
Deutsch reicht doch vollkommen aus, vielleicht noch ein Bisschen Englisch.
Ich kenne viele Leute, die hier ohne Türkirschkenntnisse völlig problemlos zurecht kommen.

Er hofft anscheinend, dass sie wieder als seine Wähler zurück in die Türkei kommen.
Nach den ganzen Haberal-News müsste doch jeder Türke einen unheimlich Drang zurück in die Heimat verspüren.
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:05 Uhr von tipico
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was soll man zu der News sagen?

Die Türkei ist einfach 50 Jahre in der Zeit hinter Deutschland, diese Menschen denken einfach noch anders, haben ein anderes Bild von Demokratie.
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:19 Uhr von Floetistin
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ach Haberal, unser türkischer Perisecor mal wieder.

"sollen erst ihre Muttersprache gut lernen um dann besser deutsch zu sprechen?
Genau, da hatte man daraus- Türken sollen sich nicht intigrieren gemacht.. was für eine Verdrehung..""


In wiefern eine Verdrehung?

Dein Gegenargument mit dne Sprachwissenschaftlern hinkta ber gewaltig.

Denn in der Türkei geborene Türken verstehen selbstverständlich Türkisch und können daher auch Deutsch lernen, sobald sie hier sind.
In Deutschland geborene und / oder lebende Türken sollten zuerst die Sprache des Landes lernen in dem sie leben und arbeiten. Das sie versorgt und das sie sozial absichert.

Einen wirklichen Grund zuerst Türkisch zu lernen gibt es daher nicht. Außer natürlich eine vermeintliche Großtürkische Ambition.



Was die News angeht, dazu hier ein Zitat aus Wikipedia:

"In einem Referendum im September 2010 sprach sich die türkische Bevölkerung für umfassende Verfassungsänderungen aus. Eine Reihe der neuen Regelungen soll die türkische Verfassung an Rechtsnormen der Europäischen Union anpassen.[45] Die EU erklärte jedoch, dass es unter der islamisch-konservativen AKP-Regierung Erdogans keine Fortschritte im Hinblick auf die Grundrechte gab, sondern stattdessen die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und die Gerichte nicht unparteiisch urteilen."


Das die Situation keineswegs beendet ist und Erdogan daher frühzeitig über einen "Sieg" spricht zeigt das hier:

"Vizeregierungschef Bülent Arinc hat am Montag angekündigt, die türkische Armee „im Notfall“ im schwelenden Konflikt mit den Demonstrierenden einzusetzen."
"Yasar Aydin: Das ist eine Drohung, die man durchaus ernst nehmen muss. Arinc war in den vergangenen Tagen eher für die versöhnlichen Töne zuständig. Dass er sich nun so äußert zeigt, dass die Regierung Erdogan sich verkalkuliert hat."
Kommentar ansehen
18.06.2013 23:03 Uhr von islam_loves_germany
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Alle
Haberal ist der Einzige, der kein Mist von sich gibt. Alle anderen sind einfach ahnungslose Menschen, die sich von den Medien zu sehr beeinflussen. In einer neutralen Berichterstattung würdet ihr sehen, dass die Türkei hauptsächlich von Störenfrieden und Ausländern interneviert.
Kommentar ansehen
19.06.2013 03:39 Uhr von montolui
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
....wie erbärmlich, einen Sieg über das eigene Volk zu erzielen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?