18.06.13 14:54 Uhr
 174
 

Europa: Jeder zehnte Versicherungsfall ist Betrug

Die Versicherungen in Deutschland beklagen sich über eine Zunahme der Betrügereien. Man müsste nun neue Techniken entwickeln, um diese aufzudecken.

Es geht dabei um große Summen die zehn Prozent des gesamten Schadensvolumens ausmachen und bei vier Milliarden Euro liegen.

Mit ein Problem ist, dass Versicherungsbetrug als Kavaliersdelikt angesehen wird. Ein Hinweis auf Betrug kann zum Beispiel der Versicherungsfall kurz nach Abschluss einer Versicherung sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Betrug, Versicherung, Delikt
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 14:54 Uhr von Nightvision
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die lieben Versicherungen sollten sich mal überlegen warum das so ist.Es gibt genug Versicherungsfritzen die alles für Geld tun. Ich traue keinem Versicherer oder Bänker.
Kommentar ansehen
18.06.2013 15:01 Uhr von ted1405
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Versicherungen haben aber sowas von Recht!

Ich weiß gar nicht wie oft ich schon mitbekommen habe, dass irgendwo wieder einmal jemand von seiner Versicherung geprellt und unter fadenscheinigen Argumenten auf seinem Schaden sitzen gelassen wurde.


Ach ja ... und mal etwas ernsthafter kommentiert:
Versicherungen sollten andererseits, statt nur zu jammern, auch einmal darüber nachforschen, wie viele Menschen ihren eigentlich versicherten Schaden nicht über sie abwickeln, weil es ihnen schlicht zu mühsam, zu umständlich oder auch zu unnötig erscheint.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
18.06.2013 16:04 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightvision Falsch, viele Kunden sind selber schuld. In der Hoffnung 1-2 € im Jahr zu sparen gehen viele zu unseriösen Vertretern und Direktversicherern, anstatt sich an den seit 20 Jahre ansässigen Vertreter zu wenden.

Im übrigen unterschreibt man einen Vertrag und liest ihn sich druch, da steht i.d.R. alles drin was man wissen muss!

[ nachträglich editiert von Really.Me ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?