18.06.13 13:39 Uhr
 16.492
 

Miss Utah gibt wohl "dümmste Antwort aller Zeiten" auf Frage nach Gleichstellung

Bei einem Schönheitswettbewerb gibt es auch immer eine Fragerunde, bei der sich die Teilnehmerinnen zu aktuellen Problemen äußern sollen. So auch bei der aktuellen Wahl zur Miss USA.

Miss Utah redete sich dabei bei der Frage nach finanzieller Gleichbehandlung im Job von Männern und Frauen derart wirr um Kopf und Kragen, dass dies im Internet bereits als "dümmste Antwort aller Zeiten" kursiert.

Auf die Frage nach der Gleichstellung sagte sie: "Speziell die Männer werden als Führer angesehen und deshalb müssen wir rausfinden, wie wir bessere Bildungsangebote schaffen, damit wir das Problem lösen können."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frage, Antwort, Utah, Gleichstellung, Schönheitswettbewerb
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 13:40 Uhr von N3M0R4
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat sie!
Fangen wir bei Miss Utah an.
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:09 Uhr von ArrowTiger
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich hab verstanden, was sie damit meint... ;-)
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:12 Uhr von TieAss
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Da gehts doch um Schönheit... warum müssen die denn Fragen beantworten? Wollen die was kluges, könnte ja auch ne 50jährige Professorin mit Hängebusen und Hasenzähnen teilnehmen... doofer Kult um die objektive Schönheit...
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:12 Uhr von Lornsen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
dann soll sie einmal nach Gender-Deutschland kommen. dann ist ihr Problem gelöst.
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:22 Uhr von dommen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss jetzt nicht, was daran dumm sein soll... Das Wort "Führer"?
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:40 Uhr von Basta2k
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist ihre Antwort zu hoch formuliert, so dass ein dummer diese einfach nicht mehr versteht.

Um es nach ganz oben zu schaffen braucht man entweder Vitamin B oder eine gut Bildung und das was die Miss Utah da von sich gibt ist demnach nicht falsch.

Daraus eine News zu basteln ist wohl die dümmste News aller Zeiten.
Kommentar ansehen
18.06.2013 15:36 Uhr von rolk996nagelneu
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Dumm fickt gut!!!!
Kommentar ansehen
18.06.2013 16:23 Uhr von dragoneye
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Also so dumm ist die Antwort von Miss Utah nicht. Scheint wohl eher, daß
eine hässlichen Quoten Journalistin beim Stern mal wieder Gender Mainstreaming
betreiben möchte.


Frage: Eine neue Studie zeigt, daß in 40% aller amerikanischen Familien mit Kindern
die Frau die Hauptverdienerin ist.
Dennoch verdienen sie weniger als Männer. Was sagt das über die Gesellschaft aus?

Antwort:
Ich denke wir können das auf das Bildungssystem zurückführen und
wie wir damit fortfahren zu versuchen danach zu streben
...
herauszufinden wie wir neue Arbeitsplätze entstehen lassen können.
Das ist das größte Problem, denke ich.

Speziell die Männer werden ähh eher als Anführer [im Beruf] wahrgenommen und
so müssen wir versuchen zu ergründen, wie wir die Ausbildungschancen
[von Frauen] verbessern können. So können wir dieses Problem lösen. Danke.

----

... and i think especially the men are uhmm seen as the leaders of this and so we need
to try to figure out how to create education better, so that we can solve this problem.
Thank you.
Kommentar ansehen
18.06.2013 17:17 Uhr von Pssy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling

In welcher Weise wird den bei uns im Bildungssystem die Frau in die Haushaltsrolle gesteckt? Ist mir nie so vorgekommen.

Und wie werden den die Lernmethoden von Jungs bevorzugt? Ich weiß nur, dass Jungen länger beim lernen brauchen als Mädchen.
Das soll nicht heißen, dass ich die Lernmethoden als gut empfinde, da es meiner Meinung nach viel effizientere Methoden gibt, als die die man uns vor vielen Jahren lehrte.
Kommentar ansehen
18.06.2013 17:28 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Lornsen

Was bitte ist Gender-Deutschland?
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:22 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Superplopp
Gender-Mainstreaming leugnet die Unterschiedlichkeit - und damit die Existenz - von Mann und Frau. In dem Konzept der Gender-ideologen darf es nichts geben, was sich ihrem Machbarkeitswahn nicht fügt.

Die Universität Leipzig will ganz offiziell nicht mehr von ihren Professoren, Dozenten und Studenten sprechen. Männer sind herzlich eingeladen sich bei den "Akademikerinnen" mitgemeint zu fühlen. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

Das ist Gender-Deutschland.
Kommentar ansehen
18.06.2013 20:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
je mehr ich über die Antwort nachdenke, desto weniger blöd ist sie.
Kommentar ansehen
18.06.2013 21:19 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lornsen - bevor Du einmal gelesenens immer wieder als Wahrheit verkaufst wird dies nicht wahrer und Du nicht klüger.

ich verweise auf die Richtigstellung der Uni Leipzig. Vlt. magst ja den Horizont erweitern:

http://www.zv.uni-leipzig.de/...
Kommentar ansehen
18.06.2013 21:30 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab eher das Gefühl, dass die Frau ein paar Textbausteine auswendig gelernt hatte die sie dann entsprechend dem Thema der Frage zusammensetzt. Dabei ist dann sogar zufällig was eigentlich sinnvolles rausgekommen, was aber durch die fehlende Rhetorik relativ unverständlich ist.
Kommentar ansehen
18.06.2013 21:53 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch egal. Sie schaut gut aus... :P
Kommentar ansehen
18.06.2013 22:04 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
ich verkaufe hier gar nichts. und wenn ich etwas gelesenes wieder gebe, ist es mit persönlichen Ansichten verknüpft.
Niemand wird in Leipzig demnächst als Herr Professorin angeredet werden. Die Sprachregelung betrifft die neugefaßte Grundortnung der Uni. heute lächerlich, morgen vielleicht normal.
in Norwegen wurde die Gender-Ideologie gestoppt durch den
TV-Starkomiker Harald Eia.
aber in Deutschland wird das durchgepaukt, koste es, was es wolle. vielleicht ist das mal etwas für Harald Schmidt.
oder für Harald Lornsen. (Scherz)!
Kommentar ansehen
18.06.2013 23:00 Uhr von lowlander
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Antwort ist gar nicht blöd. Sicher, nicht toll ausformuliert, aber das würde den meisten wohl nicht gelingen. Aber: Meine Liebste ist schöner ;-)
Kommentar ansehen
19.06.2013 00:21 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig abgrundtief bescheuerte ist, dass das ehemals renommierte Magazin "Stern" sich mit solch einer Scheiße beschäftigt und sie nicht mal ordentlich rüberbringt.

Die Antwort war weder dumm noch wurde hier darauf eingegangen, dass das Mädel mal einfach aufgeregt war.

Inhalt=0
Kommentar ansehen
19.06.2013 07:29 Uhr von Acun87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht war anspannung.. nervosität im spiel ?
Kommentar ansehen
19.06.2013 13:52 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Danke an einige Vorredner. Auch ich finde die Antwort durchaus passend und sinnvoll. Beim Durchlesen der Youtube-Kommentare frage ich mich dann aber doch, ob ich so schlecht Englisch verstehe, dass ich ihre Antwort nicht als dumm erkenne, oder ob die typischen User mit so langen Sätzen nicht zurecht kommen, und daher ihre Antwort als dumm abstempeln...
Kommentar ansehen
20.06.2013 02:36 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hat sich wohl durchgebumst, anstatt zur schule zu gehen?
Kommentar ansehen
20.06.2013 11:21 Uhr von maintain26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. hat die einen Job bei Microsoft und schreibt da die Fehlermeldungen?? oO

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Trauriger Rekord: In Mexiko wurden 2.371 Menschen in einem Monat ermordet
Roboter aus Sci-Fi-Klassiker "Alarm im Weltall" erzielt fünf Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?