18.06.13 12:49 Uhr
 3.314
 

Firma empört über "Doppelmoral": Lokalzeitungen lehnen Scheidencreme-Werbung ab

Die Pharmafirma Dr. Wolff hat ein Produkt zur Bekämpfung von Scheidentrockenheit namens Vagisan und wollte dieses in einer Anzeige bewerben.

Doch viele Lokalzeitungen wie "Die Glocke" und "Westfälische Nachrichten" lehnten die Werbung ab.

Der Pharmakonzern zeigt sich nun empört über die "Doppelmoral" der Blätter und weist darauf hin, dass besonders ältere Frauen über dieses Problem informiert werden müssten. Dies täte die Zielgruppe eher in regionalen Blättern als in großen Tageszeitungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Werbung, Firma, Creme, Trockenheit, Scheide, Lokalzeitung
Quelle: www.wuv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 12:58 Uhr von skipjack
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, wir sind leider auf US-Pakett angekommen.

Da interessiert ein bisschen Sex oder vulgäres leider mehr, als Todesopfer und Tragödien.

Peinlich...
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:06 Uhr von perMagna
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Lachen die Readaktionen noch, wenn sie Schwanz schreiben müssen?
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:10 Uhr von Hidden92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna:
Dann hätten die kein Problem mit sowas.
Das sind wohl eher eingerostete alte Säcke.
Kommentar ansehen
18.06.2013 15:08 Uhr von film-meister
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht bin ich zu blöd das zu verstehen, aber was bitte schön hat das Ganze mit Doppelmoral zu tunt???
Kommentar ansehen
18.06.2013 15:53 Uhr von erdengott
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Blätter lehnen sowas ab, weil die vermeintliche Zielgruppe sowas ablehnt. Das sind idR Zeitungen die man noch lesen kann ohne mit Sexanzeigen (hier im weitesten Sinne) vollgemüllt zu werden. Das ist allerdings kein echtes Problem, Gratisanzeigenblättchen ohne echte Mindeststandards gibt es überall, die nehmen praktisch jede Anzeige.
Kommentar ansehen
18.06.2013 16:16 Uhr von GroundHound
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir jemand erklären, wo genau das Problem liegt? Was ist an einer Feuchtigkeitscreme nicht in Ordnung?
Kommentar ansehen
18.06.2013 17:02 Uhr von Hawl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man im Ort "Scheiden" sein eigenes Pils braut ist das dann auch "Scheidenpils"?
Kommentar ansehen
18.06.2013 18:05 Uhr von Guddy83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: "Schon Anfang Juni ist dem Pharmakonzern die "Doppelmoral" der Regionalblätter aufgestoßen. Sie hätten Vagisan-Anzeigen unter Hinweis auf den Moralkodex zwar abgelehnt, über den Oralsex von Michael Douglas und den Zusammenhang mit seiner möglichen Kehlkopferkrankung allerdings berichtet"

Schade dass die Doppelmoral, wie im Titel angekündigt, nicht in der News erwähnt wird.
Kommentar ansehen
19.06.2013 02:43 Uhr von IrgendeinUser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will ich genauso wenig wie Viagra-Spam im Emailfach.
Kommentar ansehen
19.06.2013 12:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann´s verstehen.
Wenn so eine Tageszeitung auf dem Tisch liegt, in die jedes Familienmitglied reinschauen kann - möchten viele nicht ihren 10-jährigen Kindern erklären was das für eine Creme ist.
Kommentar ansehen
19.06.2013 12:54 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjo, das nennt man prüderie... grade regionale zeitungen sind alles andere als seriös oder geben echte informationen weiter.

ausserdem zeigt es das die presse ansich sehr unter doppelmoral leidet und es an seriösität mangelt.

@ThomasHambrecht:
wenn du sowas deinen kindern nicht erklären willst/kannst, soltest du kein vater werden!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.06.2013 14:06 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds einfach nur witzig.

Sogar Ralph Ruthe hat sich über diese Werbung im Fernsehen lustig gemacht.

http://www.ruthe.de
bzw.
auf Youtube die Parodien der Werbespots anschauen.

Was ist daran prüde?

Wenn man die Gleitgel-Werbung verbietet.... sicher nicht super, aber im weitesten Sinne verständlich, aber ein medizinisches Produkt bei einer Pilz-Infektion? Lächerlich!

Und Pils trinke ich nur... den will ich nirgendwo an meiner Haut ,-)

Gruß
DJ

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?