18.06.13 10:30 Uhr
 655
 

Neuseeland: Nach Sturz aus dem 15. Stock - betrunkener Brite nennt sich selbst "Idiot"

Ein betrunkener Brite hat in Neuseeland wie durch ein Wunder einen Sturz aus dem 15. Stock überlebt (ShortNews berichtete).

Nun liegt der 20-Jährige im Krankenhaus und sprach zum ersten Mal über seinen Unfall.

Eine Krankenschwester habe ihm den Unfall beschrieben und er selbst habe diesen mit dem Kommentar "was für ein Idiot" versehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sturz, Neuseeland, Brite, Betrunkener, Stock
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 10:36 Uhr von N3M0R4
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einsicht ist der erste Weg zur besserung
Kommentar ansehen
18.06.2013 10:49 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das habe ich auch schon manchmal über mich selbst gesagt, wenn einem die Leute das eigene Verhalten im betrunkenen Zustand vor Augen halten.

Und hat es was gebracht? NEIN!
Kommentar ansehen
18.06.2013 12:36 Uhr von Bigsiwy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon was dran dass Betrunkene immer ein Schutzengel haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?