18.06.13 10:14 Uhr
 121
 

Studie: Schwerbehinderte bleiben trotz Aufschwung benachteiligt

Trotz des Aufschwungs am Arbeitsmarkt bleiben Schwerbehinderte bei der Arbeitsplatzsuche weiterhin benachteiligt. Das kam jetzt bei einer Anfrage der Linksfraktion an die Bundesagentur für Arbeit heraus.

Schwerbehinderte sind in der Regel länger arbeitslos als nicht behinderte, obwohl sie meistens etwas besser qualifiziert sind.

Trotz gesetzlicher Regelung sind viele private Unternehmer nicht gewillt, Schwerbehinderte einzustellen und zahlen lieber eine Abgabe als Ausgleich. Die meisten Schwerbehinderten Mitarbeiter sind daher auch im öffentlichen Bereich zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aufschwung, Benachteiligung, Schwerbehinderte
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 10:14 Uhr von Nightvision
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig ist sowas , aber leider die Realität, so sozial sind wir doch nicht, denn Diskriminierung ist so ein verbreitetes Übel , gerade in der Mitte der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
18.06.2013 10:16 Uhr von Val_Entreri
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fantastische Überschrift !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?