18.06.13 09:34 Uhr
 113
 

Syrien spaltet G-8-Gipfel

Gespräche zwischen Obama und Putin am Rande des G-8 Treffens brachten keine Lösung im Syrienkonflikt zwischen den Staaten. In einer anschließenden Pressekonferenz zeigten sich beide distanziert und stellten ihre Standpunkte als nützlich und ehrlich dar.

Putin hatte sich im Vorfeld des Treffens schon ins Diplomatische Abseits gestellt, da er die anderen Staaten wegen ihren Waffenlieferungen an die Rebellen kritisierte.

Man bemüht sich weiterhin um eine Friedenskonferenz und stockte die Hilfen für die Syrienflüchtlinge noch mal auf. Auch Bundeskanzlerin Merkel versprach die deutsche Hilfe um 200 Millionen Euro aufzustocken, also zu verdoppeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Syrien, Konflikt
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 09:34 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab keinen durchblick mehr ,und das alles erinnert doch stark an Zeiten des kalten Krieges . ich dachte das alles hätten wir hinter uns gelassen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 09:59 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Russlands alte Verbündete sind in den letzten Jahren entweder zum Westen oder zur VR China übergelaufen. Von den verbliebenen vier Verbündeten - Kasachstan, Ukraine, Weißrussland und Syrien - würde man nur ungerne den einzigen verlieren, der eine nützliche Marinebasis unter Umgehung des Bosporus bietet.
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:57 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, Putin ist für eine friedliche Lösung im Konflikt.. Wie genau passt das mit einer Waffenlieferung an Syrien zusammen?

@aktenJoe
"im prinzip weiss die ganze welt das der chemische angriff entweder gar nicht statt gefunden hat oder durch die rebellen initiiert wurde also durch die nato"

Ist das so? Woher genau willst du das wissen. Ob das ein vorgezogener Grund ist spielt ja dabei keine Rolle.
Insbesondere die Tatsche, dass du schreibst, entweder gab es den Angriff nicht oder er wurde von den Rebellen durchgeführt zeigt ja schon, dass es sich dabei um reine Vermutungen handelt, denn das eine widerspricht ja dem anderen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?