18.06.13 07:10 Uhr
 1.606
 

3D-Familienporträt - Firma in Hamburg macht es mit einem 3D-Drucker möglich

Twinkind, Firma aus Hamburg, verwendet einen 3D-Drucker, um maßstabsgetreue Porträts herzustellen. Dabei hat man sich ein Beispiel am japanischen Fotostudio Omote3D genommen, das schon lange 3D-Familienporträts anbietet.

Twinkind hat in einem Studio in Hamburg einen 3D-Scanner aufgebaut, der Menschen in wenigen Sekunden aus insgesamt mehr als 50 Blickwinkeln aufnimmt. Diese Aufnahmen können dann am Rechner in ein 3D-Modell umgesetzt werden.

Allerdings liegt der Preis für ein 15 Zentimeter großes 3D-Abbild bei 225 Euro. Die größte Figur, 35 Zentimeter groß, kostet 1.290 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hamburg, Firma, 3D-Drucker, Portrait
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?