18.06.13 06:41 Uhr
 2.187
 

Saudi-Arabien: Großmufti ruft zum Verzicht der Pilgerreise nach Mekka auf

Saudi-Arabiens Großmufti Scheich Abdul Aziz Al-Asheikh hat die muslimischen Gläubigen dazu aufgerufen, in diesem Jahr auf die obligatorische Pilgerreise nach Mekka zu verzichten und diese um ein oder zwei Jahre zu verschieben.

Grund dafür ist der Ausbau der großen Moschee und des Heiligtums der Kaaba. Aktuell soll die Moschee erweitert werden, so dass mehr Gläubige zum höchsten muslimischen Heiligtum reisen und die Kaaba umrunden können.

Gegenwärtig können rund 39.000 Gläubige pro Stunde das Heiligtum umschreiten. Nach dem Ausbau sollen es gut 130.000 Menschen sein. Die Regierung Saudi-Arabiens will in diesem Jahr die Zahl der ausländischen Pilger um 20 Prozent und die der inländischen um 50 Prozent senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Saudi-Arabien, Verzicht, Mekka, Pilgerreise
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 06:41 Uhr von blonx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bei den alljährlichen Feierlichkeiten kommt es immer aufgrund von Massenpaniken wieder zu zahlreichen Todesfällen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 07:53 Uhr von DerMaus
 
+32 | -9
 
ANZEIGEN
Wie idiotisch Religionen doch sind.
"Komm, lass mal nach Saudi-Arabien fahren und um die schwarze Kiste rennen. Das wird und bestimmt die Erlösung bringen!!1!" *facepalm*
Kommentar ansehen
18.06.2013 12:01 Uhr von El_Caron
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ein Gott obligatorisch vorschreibt, um einen Stein zu rennen, dann sagt das einiges aus.
Bei den anderen sieht es nicht besser aus.
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:45 Uhr von CrazyCatD
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nein @Leo111 Christen müssen keinen Euro in der Kirche zur erlassung der Sünden Zahlen da Jesus für alle vergangenen und zukünftigen Sünden der Christen gestorben ist und diese damit alle gesühnt sind. Zudem sind Heiden was ganz anderes als Christen und haben daher keine Kirchen:
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
18.06.2013 19:47 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Link vergessen:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.06.2013 01:22 Uhr von Xavia
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD
heißt das jeder christ darf nun töten, klauen, vergewaltigen, schwul sein und kommt trotzdem ins paradies? wofür braucht man dann noch die bibel?
Kommentar ansehen
19.06.2013 02:27 Uhr von Juventina
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Xavia: schwul sein in einer Liste mit töten, klauen und vergewaltigen zu nennen ist dumm und zeugt nicht von hoher Intelligenz...
Und da es den Himmel, bzw das Paradies nicht gibt, ist es auch ziemlich egal, ob man jetzt beichten geht oder nicht.


Bin ja auch der Meinung dass es uns egal sein soll. Nur wenn dann, wenn das Teil vergrössert wurde und dort 130000 Hammel in der Hitze rumlaufen und wie in Extase rumwimmern (und klar, dürfen die gerne machen, mir wäre es ehrlich gesagt zu dumm), noch mehr Leute zertrampelt werden, dann bitte nicht rumheulen und von Desaster, Tragödie und Katastrophe sprechen. Dann kann man nur sagen: Es war abzusehen, man konnte es wissen/sich denken...
Kommentar ansehen
19.06.2013 02:45 Uhr von Thomas_Covenant
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Xavia

Das mit dem Töten, Klauen, vergewaltigen im Namen einer bescheuerten Religion gilt für Allah und den Islam. Und da bekommst Du im Paradies noch 70 Jungfrauen,
Beim Schwul-Sein wirste bei der einen Religion am nächsten Baukran aufgehängt und bei der anderen wird man Priester.

Und die Sache mit dem Töten und Allah kannst Du Dir aktuell in allen Nachrichten anschauen. Ein Bombe geht hoch und irgendein Idiot schreit "Allahu akbar".

Religion ist Opium fürs Volk!
Kommentar ansehen
19.06.2013 14:38 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Xavia also die grundlegendsten Regeln der Christen sind in der Bibel in den !0 Geboten niedergeschrieben und stellen in dem Sinne nicht einfach Sünden dar sondern Todsünden (schwerwiegende Verbrechen) über die durch das Gootesgericht geurteilt wird (und die auch nicht besser oder friedvoller als Islamische Gottesgestze sind), welshalb die Christen diese Gesetze auch befolgen sollten.

Aber nochmals zu den Sünden, die Christen haben zudem noch die Sieben Todsünden:
1. Stolz (Superbia),
2. Geiz (Avaritia),
3. Neid (Invidia),
4. Zorn (Ira),
5. Wollust - Unkeuschheit - (Luxuria),
6. Völlerei - Gefräßigkeit, Unmäßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht - (Gula),
7. Faulheit (Acedia).

Dies sind die Ursachen von Sünden. Sie können sowohl zu schweren als auch zu lässlichen Sünden führen. Minderschwere, geringfügige Vergehen werden von der Kirche als lässliche Sünden abgegrenzt.

http://de.wikipedia.org/...

http://de.wikipedia.org/...


Schwul sein ist dort nirgends aufgeführt weder als Verbrechen noch als Sünde.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?