18.06.13 06:35 Uhr
 2.248
 

Trotz Schulpflicht: Viele Eltern fliegen mit ihren Kindern schon in Urlaub

Eigentlich dauert es noch ein bisschen, bis endlich Ferien in Deutschlands Schulen sind und trotzdem sind viele Eltern mit ihren noch schulpflichtigen Kindern im Flieger auf den Weg in den Süden.

Den Eltern geht es meist um die billigeren Preise, die vor der Hauptferienzeit herrschen, doch eigentlich dürften die Schulen die Anträge auf Schulfreistellungen nicht annehmen.

So steht im Schulgesetz, dass Schüler nur bei wichtigen Gründen vom Unterricht beurlaubt werden dürfen. Doch viele Schulen sehen das zur Freude der Eltern wohl nicht so eng.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Eltern, Urlaub, Ferien
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 07:28 Uhr von oeds
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Wer auch immer diese Überschrift so veröffentlicht hat ("Trotz Schulpflicht viele Eltern fliegen mit Kinder schon in Urlaub"), sollte tunlichst vermeiden auch nur eine Schulstunde zu verpassen!!!
Kommentar ansehen
18.06.2013 08:06 Uhr von DerEuhasser
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2013 08:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@DerEuHasser
Erklär mir mal wie ein Lehrer seinen Schulstoff durchbringen soll wenn jeder Schüler seine "Ferien" so legen darf wie es ihm oder seinen Eltern gerade passt.

Dürfte ziemlich lustig werden
Kommentar ansehen
18.06.2013 09:04 Uhr von Maedy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder das gleiche Thema-freue mich jetzt schon auf die TV Berichte in denen dann verfremdet Eltern mit Kindern befragt werden....und wenn der Sender ganz faul ist wird dann ein Beitrag vom Vorjahr eingespielt...
Kommentar ansehen
18.06.2013 09:27 Uhr von cyp
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@redculli

Das ist Unsinn und das weißt du selber. Ich war auch vor 25 Jahren in der Schule und bei uns war die halbe Klasse schon leer eine Woche vor Ferienbeginn.

Es bekommt nun mal auch nicht jeder Urlaub in den Ferien. In jeder Firma sind die Ferienurlaubszeiten heiß begehrt. Es gibt einen Zensurenstopp, den gibt es Heute und den gab es schon vor 25 Jahren. Danach dürfen die Lehrer auch garnicht mehr den regulären Unterrichtsplan lehren weil eine Pause von 6 Wochen zwischen dem Stoff sowieso alles wieder vergessen lassen würde.

Immer diese Leute mit ihrem "früher hat es das nicht gegeben"
Kommentar ansehen
18.06.2013 09:57 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meine letzte Schulstunde is noch nich so lange her...gerade mal 13 Jahre, die Klassenzimmer waren immer noch voll (vieleicht nicht 100%ig aber weit über 90%).
Gut viel gelehrt wurde in der Zeit vieleicht nicht mehr, aber dafür gabs noch andere Sachen, die die Gemeinschaft unter den Schülern prägte...weiss nich, obs auch an der Schule lag, aber soweit hats mir nich geschadet...
Kommentar ansehen
18.06.2013 10:04 Uhr von freshmanwb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hahahaha das is nich das einzige was die Lehrer nicht so eng sehen
Kommentar ansehen
18.06.2013 10:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also wir sind damals in der letzten Woche mal Schwimmen gegangen, dann in irgendwelche Museen, oder haben in der Stadt ein Eis gegessen usw.
Wir waren jedenfalls nicht mehr den ganzen Tag im Klassenzimmer.

Als Lehrer hat man die A-Karte in Bezug auf Haupt- und Nebensaison.

Ich selbst nehme explizit nur in der Nebensaison meinen Urlaub, da dann deutlich weniger los ist und trotzdem alle wichtigen Läden an meinem Urlaubsort offen haben.
Kommentar ansehen
18.06.2013 10:55 Uhr von NetCrack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns damals an der Schule wurde sowas in Abhängigkeit der Leistung und des Verhaltens des Schülers entschieden, was ich auch sinnvoll finde. Wenn ein Schüler eh schon "auf Kippe" steht, ist es wohl nicht so sonderlich sinnvoll dass er noch mehr Schule verpasst in dem es eher oder länger in den Urlaub geht.
Kommentar ansehen
18.06.2013 11:00 Uhr von Superplopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich Unsinn, vor 25 Jahren war das nicht anders. Da haben die Schüler auch kurz vor den Ferien gefehlt. Die Lehrer haben das locker gesehen.

"Wo ist denn Kai-Uwe"
"Schon im Urlaub und hat den Jörg gleich mitgenommen"
Kommentar ansehen
18.06.2013 11:39 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie kann ich mich auch dran erinnern,dass früher der eine oder andere Schüler nicht mehr da war und vom Lehrer ganz offen gesagt wurde,dass der schon im Urlaub ist.Heute fragt der Lehrer wo denn der eine oder andere Schüler ist...wenn keine Krankmeldung oder ähnliches vorliegt kann es dann durchaus sein,dass die Lehrer zuhause anrufen und das kann dann doch böse enden...im Mai sind in der Klasse meines Sohnes zwei Mitschüler mit Eltern in den Kurzurlaub-und veröffentlichten das auf facebook...Fazit-sie dürfen an den letzten gemeinsamen Aktivitäten der Klasse und nicht an der Abschlussfeier teilnehmen.Ihr Abschlusszeugnis können sie dann später im Sekräteriat abholen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 12:02 Uhr von majorpain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich weiß das der ein oder andere Schüler vor 22 Jahren gefählt hat meistens waren es die Tür... sorry war so die wollten einfach den Reisestress nicht so haben. Aber erlich die letzten 1-2 Wochen haben wir meistens nichts mehr gemacht. War auch toll haben dann ab und zu so Wanderungen gemacht in die Natur. Projektwochen etc.
Kommentar ansehen
18.06.2013 12:20 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne es aus meiner Schulzeit nicht. Hätte ja auch keinen Sinn gemacht, da die südlichen Bundesländer eh die letzten waren, bei denen die Ferien begannen.
Im Hinsicht der Gleichberechtigung finde das da oben nicht gut. Vielleicht kommt ja da das Nord-Süd-Gefälle im Ländervergleich her. Den Lehrern und Schulen im Norden ist wohl einiges zu viel egal.
Kommentar ansehen
27.06.2013 15:32 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Eltern wollten mich damals auch mal 3 Tage früher aus der Schule nehmen... Herbstferien. Nicht Sommerferien, also nicht mal die Entschuldigung, dass da nicht mehr viel läuft. Das war Ende der 80er... also auch schon ein wenig her. Mein Lehrer hatte damals gesagt, dass er nur einen Tag frei geben dürfte, meine Eltern müssten zum Direx. Der hat sich mit meinem Klassenlehrer kurz geschlossen, sich meine Noten aus dem Ordner geholt und einen Freibrief erteilt. Ging allerdings - genau wie NetCrack gesagt hat - nur mit Blick auf Leistung und Mitarbeit. Gab allerdings auch damals schon genug, die "einfach so" krank waren. Und an einen erhöhten Ausländeranteil kann ich mich nicht erinnern, war auf einem kirchlich getragenen Privatgymnasium, da ist sowas eher selten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?