17.06.13 20:58 Uhr
 193
 

Türkei: Unruhen reißen nicht ab - erneute heftige Zusammenstöße

Die Unruhen in der Türkei reißen nicht ab, erneut kam es in der Türkei zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei.

Laut der türkischen Zeitung "Hürriyet" hatte in Istanbul eine Menschengruppe versucht auf den Taskim-Platz zu gelangen und wurde von der Polizei mit Plastikgeschossen angegriffen.

In der türkischen Hauptstadt Ankara und in der beliebten Urlauberstadt Izmir verliefen die Proteste der Gewerkschaften friedlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Unruhe, Zusammenstoß
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2013 01:15 Uhr von Ashert
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab mich schon immer gewundert wieso die Menschen in der Türkei bei einer 10%-Sperrklausel überhaupt irgendwas wählen, wo doch jede Opposition eh schon dadurch ausgeschlossen ist.

Das ist dermaßen sinnfrei und undemokratisch, alle Menschen mit einem demokratischen Gewissen gehören dort jetzt einfach auch auf die Straße!

[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?